Engelschoff

Beiträge zum Thema Engelschoff

Sport
Mit voller Wucht durch das Wasserhindernis Foto: RV Engelschoff

Fahren als Teamsport

Erste Bezirksmeisterschaften im Fahren beim Reit- und Fahrverein Engelschoff sc. Engelschoff. Mit Pferdestärken durch die Landschaft fahren - das ist kein seltener Anblick in der Gemeinde Engelschoff, denn Kutschen sind hier oft unterwegs. Die Leidenschaft für die Pferde steckt hier noch vielen im Blut: Der Reit- und Fahrverein Engelschoff ist einer der letzten Vereine in der Region, bei dem der Fahrsport auf eine sehr große Begeisterung trifft, die jetzt noch stärker werden kann. Denn zum...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 06.03.19
Panorama
"Ist der dick, Mann!": Champion Björn Boroske und sein Sohn Elias umarmen den Siegerkürbis
5 Bilder

Botanische Bomben beeindruckten in Engelschoff

In dieser Saison kam's ganz dicke: Sieger-Kürbis wog 344 Kilo / Fest wird immer größer tp. Engelschoff. Nicht nur die hochgezüchteten Gartenfrüchte wachsen den Teilnehmern des jährlichen Wettbewerbs um den größten Kürbis in Engellschoff beinahe über den Kopf. In dem kleinen Dorf bei Himmelpforten ist die Kürbis-Manie ausgebrochen. Wenn die sympathisch-gigantomanischen Hobbygärtner so weiter machen, entwickelt sich ihr privater Nachbarschafts-Wettstreit wohl bald zum überregionalen Event....

  • Stade
  • 05.10.18
Panorama
Daumen hoch für diese Jumbo-Gartenfrucht (v. li.): Ulf Bodamer, Björn Boroske mit Sohn Elias und Rentner Heinz Elfers
3 Bilder

Botanische Bombe in Engelschoff

Riesenkürbis ist schon 290 Kilo schwer   tp. Engelschoff. Die sympathisch größenwahnsinnigen Hobbygärtner aus dem Dörfchen Engelschoff schlagen erneut Mutanten-Alarm. Der jährliche Wettbewerb um den größten Kürbis nimmt erneut Auswüchse an, die an Gigantomanie grenzen: Die Nase vorn hat in dieser Ernte-Saison Björn Boroske (42). Sein Kürbis der Sorte "Atlantic Giant" hat schon ein geschätztes Gewicht von ca. 290 Kilo - und er wächst immer noch. Wie berichtet, machen die ehrgeizigen...

  • Stade
  • 07.09.18
Politik
Für denn Unterbau der K63 werden tonnenweiise Snad aufggetragen
2 Bilder

High-Tech-Piste durchs Moor

Bröckel-Beton ade: Millionensanierung der Kreisstraße K63 in Groß Sterneberg tp. Groß Sterneberg. Im Landkreis Stade ist der Zustand der Landesstraßen niedersachsenweit am schlechtesten (das WOCHENBLATT berichtete). Doch es gibt auch gute Nachrichten: Vielerorts schafft die Kreis-Verkehrsbehörde Abhilfe, etwa an der K63 in Groß Sterneberg. Dort wird die 1,4-Kilometer marode Strecke durch das Moor nach Engelschoff komplett saniert. Wegen Bauverzögerungen müssen sich Autofahrer allerdings noch...

  • Stade
  • 01.05.18
Panorama

Einsatz für die Schulkinder

Fleißige Familien setzen Buswartehaus in STand tp. Engelschoff. wir haben in unserer Gemeinde eine freiwillige Arbeit von 2 Familien im Rahmen eines Kindergartentages gewürdigt. Der alte Begriff der Hand- und Spanndienste hat seine Berechtigung in den letzten Jahren ein Stück weit verloren. Jedoch nicht in Engelschoff. In professioneller Arbeit wurde von den Familien Jarck und Köster das Bushaltehäuschen am Kindergarten in Stand gesetzt. Im Zuge eines Arbeitstages der Väter am...

  • Stade
  • 24.04.18
Panorama
Schafs-Nachwuchs auf dem Hof von Irene Koppelmann. Ihr Enkelsohn Jannis verbringt während der Osterferien die meiste Zeit im Stall
4 Bilder

Neues Leben erwacht

Osterlämmer sind der Stolz von Tierfreundin Irene Koppelmann / Enkel Jannis hilft im Stall tp. Engelschoff. Die Welt ist einfach schön, wenn die Frühlingssonne lacht und neues Leben erwacht: Auch auf dem idyllischen Hof von Irene Koppelmann (68) in Engelschoff-Neuland bei Himmelpforten. Dort erblicken in jedem Frühjahr Osterlämmer das Licht der Welt. Die ersten Schäflein waren in diesem März die schwarzen Lämmer-Zwillinge Hänsel und Gretel und das kleine weiße Lottchen. "Als ich an einem...

  • Stade
  • 03.04.18
Service
Die Gruppe "Überfällig"

Party mit "Überfällig" in Engelschoff

Handgemachte Musik im Danz- und Klönhus tp. Engelschoff. Event für Tanzfans: Am Samstag, 16. September, 21 Uhr, sind Gäste im  Danz-und Klönhus, Dorfstraße 41b in Engelschoff willkommen. Wie schon im vergangenen Jahr findet in dem Gemeinschaftstreff eine Party mithandgemachter Musik mit der Gruppe "Überfällig" statt. Das Repertoire reicht vom Rock 'n' Roll der 1950er und 1960er Jahre über Rock und Pop aus den 1980ern und 1990ern über Schlager bis zu aktuellen Top-Hits.. • Einlass: ab...

  • Stade
  • 08.09.17
Panorama
Nora Friedrichs als als "Fiakermilli" in der Oper Arabella von Richard Strauss an der Oper Frankfurt
2 Bilder

Königin der Nacht auf Heimattrip in Stade

Sopranistin Nora Friedrichs beim Holk-Fest: Wiedersehen mit alten Freunden tp. Stade. Auf ein besonderes Heimspiel freut sich Opernsängerin Nora Friedrichs (31). Die aus dem Dörfchen Engelschoff bei Himmelpforten stammende Sopranistin, die inzwischen in der Mainmetropole Frankfurt lebt, gibt am Mittwoch, 30. August, ein Konzert im Rahmen des Holk-Kulturfestivals. „Einige alte Freunde aus Schulzeiten haben sich angekündigt - schön, sie endlich mal wieder zu sehen“, sagt Nora Friedrichs....

  • Stade
  • 25.08.17
Wirtschaft
Führen auf der Windpark-Baustelle Regie: die Diplom-Ingenieure Marcel Mombour (li.) und Andreas Cassens
5 Bilder

Bei Sturm ruht der Kran in Engelschoff

Kampf gegen die Böen auf der Windpark-Baustelle / Die ersten beiden Mühlen gehen ans Netz tp. Engelschoff. In wenigen Tagen gehen die ersten Mühlen des Windparks Engelschoff in der Samtgemeinde Oldendorf Himmelpforten in Betrieb. Knapp drei Monate später als zunächst angepeilt, aber immer noch im vertraglichen Zeitrahmen, sind die fünf Windspargel mit den riesigen Rotoren, die die Umwelt Management AG (UMaAG) aus Cuxhaven seit vergangenem Sommer baut, so gut wie fertig. Beim Bau der fünf...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 24.02.17
Panorama
Bürgermeister Heinz Düe mit einer Flüchtlingsfamilie

Flüchtlinge in Engelschoff willkommem / Es geht auch ohne Pferdemist

Warmer Empfang für syrische Familien / Kaffee, Kuchen und Spielzeug für die Kinder tp. Engelschoff. Im kleinen Geest-Dorf Engelschoff haben kürzlich 24 Flüchtlinge eine vorübergehende Bleibe bezogen. In dem von der Gemeinde zur Verfügung gestellten Einfamilienhaus sind überwiegend Familien aus Syrien untergebracht. Im Vorfeld hatten Unbekannte für Negativ-Schlagzeilen gesorgt, als sie über Nacht eine Fuhre Pferdemist abluden (das WOCHENBLATT berichtete). Doch es geht auch anders: Eine Gruppe...

  • Stade
  • 18.11.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.