Flächennutzungsplan

Beiträge zum Thema Flächennutzungsplan

Politik
Die Einsicht ist kontaktlos im Internet möglich

Einsicht für die Öffentlichkeit
Apensen: 29. Änderung des Flächennutzungsplans

sla. Apensen. Der Rat der Samtgemeinde Apensen hat die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung, die frühzeitige Behördenbeteiligung und die öffentliche Auslegung der 29. Änderung des Flächennutzungsplanes der Samtgemeinde Apensen beschlossen. Der Entwurf umfasst die sieben nachstehend aufgeführten Bereiche in den Gemeinden Apensen, Beckdorf und Sauensiek: 29.1: Sonderbaufläche Zweckbestimmung Kita, westlich der Straße „Auf dem Brink“, Apensen; 29.2: Mischbaufläche „Am Fohlenkamp /...

  • Buxtehude
  • 19.05.20
Politik
Einige Obstbauern in Lühe befürchten Nachteile durch den neuen Landschaftsplan

Diskussion um Landschaftsplan in Lühe

lt. Lühe. Für große Verunsicherung insbesondere unter den Obstbauern sorgt derzeit der Landschaftsplan, den die Samtgemeinde Lühe gerade überarbeiten lässt. Zahlreiche Altländer haben sich u.a. bei den Gemeindebürgermeister Timo Gerke (Hollern-Twielenfleth) und Marco Hartlef (Guderhandviertel) gemeldet, um Bedenken an dem Plan zu äußern. Sie fürchten, dass sie im schlimmsten Fall enteignet werden könnten, weil in einem ersten Entwurf offenbar bestimmte Gebiete als "Biotop" gekennzeichnet oder...

  • Stade
  • 27.02.18
Politik
Die Elbinsel steht teilweise unter Naturschutz

Schlagwörter:

Ein Golfplatz für Hahnöfersand?

bc. Jork. Die mögliche Schließung der Justizvollzugsanstalt auf der Elbinsel Hahnöfersand (das WOCHENBLATT berichtete) beschäftigt jetzt auch den Bürgerverein Jork (BVJ). In der nächsten Sitzung des Finanz- und Personalausschusses am 9. August soll die Verwaltung auf Antrag des BVJ einen Status-Quo-Bericht abgeben. „Aus Sicht der Gemeinde Jork sollte insbesondere vor dem Hintergrund von öffentlicher Ordnung und Sicherheit ein Zustand vermieden werden, dass sich Hahnöfersand selbst überlassen...

  • Buxtehude
  • 02.08.16
Politik
Gute Nachricht für den SV Ottensen: Es wird definitiv ein neuer Sportplatz gebaut

Rat Buxtehude: Sportplatz für Ottensen und alternativer A26-Zubringer

tk. Buxtehude. Der SV Ottensen bekommt definitiv einen Sportplatz, und die Stadt will den Flächennutzungsplan so ändern, dass ein Autobahnzubringer als Alternative zum Ausbau der K40 (Rübker Straße) möglich wird. Das sind die beiden wichtigsten Beschlüsse, die der Rat am Montagabend gefasst hat. Mehr als eine Million Euro will Buxtehude für den Sportplatz und dessen Erschließung ausgeben. Einigkeit in der Politik: Der SV Ottensen darf nicht das Opfer der gescheiterten "Arena"-Pläne werden....

  • Buxtehude
  • 29.07.14
Politik
"Buxtehude soll maßvoll wachsen", erklärt Stadtbaurat Michael Nyveld.

Kein "Turbo-Verkauf" der Buxtehuder Wohnbauflächen

tk. Buxtehude. Buxtehude ist als Wohnort heißt begehrt. Für das neue Baugebiet in Ottensen gibt es weit mehr als 250 Interessenten für nur 80 bis 90 Grundstücke. Warum wirft die Stadt bei einer dermaßen starken Nachfrage nach Bauland nicht alles auf den Markt, was noch an Flächen vorhanden ist? Oder dreht zumindest bis zur Schmerzgrenze an der Preisschraube, um den Schuldenberg abzubauen? "Wir setzen auf maßvolles Wachstum", sagt Stadtbaurat Michael Nyveld. Einen Turbo-Verkauf aller städtischen...

  • Buxtehude
  • 28.05.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.