Alles zum Thema Komasaufen

Beiträge zum Thema Komasaufen

Panorama
Alkoholgenuss bis zum Klinikaufenthalt: Das kommt im Landkreis Stade zum Glück immer seltener vor

Weniger junge Komasäufer im Landkreis Stade

Im Landkreis Stade landen weniger Kinder und Jugendliche mit Alkoholvergiftung im Krankenhaus sb. Stade. Im Landkreis Stade kamen 2016 weniger Kinder und Jugendliche mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus als im Vorjahr. Nach Zahlen des Statistischen Landesamtes in Niedersachsen mussten 37 Kinder und Jugendliche alkoholbedingt in eine Klinik. Im Vergleich zum Vorjahr ist dies ein Rückgang um 21,3 Prozent. Dennoch bleibt das Rauschtrinken bei Schülern ein Problem. "Viele Jugendliche...

  • Stade
  • 15.12.17
Service
Die Anzahl der jungen Frauen mit einer Alkoholvergiftung ist  leicht gestiegen, die der männlichen Jugendlichen deutlich gesunken

Weniger junge Komasäufer: 2015 landeten 2.072 Jugendliche in Niedersachsen mit Alkoholvergiftung im Krankenhaus

(wd/DAK). Der positive Trend aus dem Vorjahr setzt sich fort: In Niedersachsen ist die Zahl jugendlicher Komasäufer erneut gesunken. Im Jahr 2015 kamen nach aktuellen Informationen der DAK-Gesundheit 2.072 Kinder und Jugendliche mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus. Nach bislang unveröffentlichten Zahlen des Statistischen Landesamtes sank die Zahl der Betroffenen im Vergleich zu 2014 um knapp drei Prozent. Im vergangenen Jahr landeten 1.182 Jungen und 890 Mädchen aus Niedersachsen im...

  • Buxtehude
  • 14.12.16
Panorama
Lehrer Christoph Knebel, Schulleiterin Bettina Fees-McCue (Mitte) und die beiden Künstlerinnen Charlotte und Jane (re.) wurden von Silke Beckedorf (2. v. li.) geehrt
2 Bilder

Kunst gegen Komasaufen: Buxtehuder Schülerinnen sind beim DAK-Plakatwettbewerb niedersachsenweit auf dem siebten Platz

Mit ihrem Bild "Komm in die bunte Welt - lass die Flasche weg" belegen Jane Voß und Charlotte Wittlich (beide 13) aus Buxtehude beim Wettbewerb der Krankenkasse DAK-Gesundheit "bunt statt blau - Kunst gegen Komasaufen" in Niedersachsen den siebten Platz von bundesweit 7.000 Teilnehmern in Niedersachsen. Klassenlehrer Christoph Knebel hatte seine siebte Klasse im Rahmen eines Projekttages an dem Wettbewerb teilnehmen lassen und wurde dafür, wie auch die beiden platzierten Schülerinnen sowie die...

  • Buxtehude
  • 19.08.16
Panorama
Henrike Burfeindt (v. li.) mit vier der fünf Preisträger: Timo Peters, Antonia Stadtfeld, Malina Krüger und Insa Lemmermann
7 Bilder

"Hüllywood" und Kulturpreis: Fredenbecker Schüler erhalten Auszeichnungen für ihr Video „ExExEx“

Jugendliche drehen Kurzfilm gegen das "Komasaufen" sb. Fredenbeck. Ein schummeriger Partyraum mit Stehtischen, im Hintergrund läuft coole Musik. An einem Tisch versuchen drei Mädchen, einen Jungen zum Schnapstrinken zu animieren. „Ex, ex, ex!“, rufen sie dem Zweifler auffordernd zu. Die Filmszene ist der Anfang des 60-sekündigen Videos „ExExEx“, für das fünf Schüler der Geestlandschule Fredenbeck gleich mit zwei Preisen ausgezeichnet und für einen weiteren nominiert wurden. Im Frühjahr...

  • Fredenbeck
  • 18.11.15
Panorama

„Gegen Komasaufen und Exzesse“

Videoclip-Wettbewerb des Präventionsvereins der Samtgemeinde / Film-Seminar zu gewinnen tp. Himmelpforten. Einen Videoclip-Wettbewerb startet der Präventionsverein Himmelpforten. Jugendgruppen können einen Clip zum Thema „gegen Komasaufen und exzessives Alkoholverhalten - Werbung für vernünftigen Umgang mit Alkohol“ einreichen. Die Organisatoren fordern einen kurzen, mit den Handy oder einer Digitalkamera gedrehten Film. Die besten Teams erhalten zur Belohnung ein professionelles...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 29.04.14
Blaulicht
Sie wollen das Komasaufen eindämmen (v.l.): Maike Hesebeck, Präventionsbeauftragte der Polizei, Jugendschützer Harm-Paul Schorpp und Polizeioberrat Jan Kurzer

Komasaufen: Polizei und Stadtverwaltung greifen durch

tk. Buxtehude. Für Jugendliche unter 16 Jahren in Partylaune sind Polizei und Jugendschutz in diesem Fall wohl amtliche Spaßverderber: Angesichts des Trends zum Komasaufen kündigen die beiden Insitutionen an, alkoholbedingte Auswüchse, etwa beim Pfingstmarkt in Neukloster, mit Nachdruck zu verhindern. In einem Elternbrief reden Polizei und Stadtverwaltung Klartext: Bei Großveranstaltungen seien immer wieder Großeinsätze von Polizei und Rettungsdienst notwendig, um die Folgen üppigen...

  • Buxtehude
  • 29.04.13
Panorama

DAK-Kampagne gegen Komasaufen

Trinken, bis der Arzt kommt. In den vergangenen Jahren landeten bundesweit immer mehr Kinder und Jugendliche mit einer Alkoholvergiftung im Krankenhaus. Im Kampf gegen das „Komasaufen“ setzt die Krankenkasse DAK-Gesundheit deshalb ihre Kampagne „bunt statt blau“ in Stade fort. Alle Schulen in der Region Stade sind bis zum 31. März zur Teilnahme eingeladen. Laut Bundesstatistik kommen jährlich rund 26.000 Kinder und Jugendliche nach dem Rauschtrinken in eine Klinik. „Es zeichnet sich ab, dass...

  • Stade
  • 01.02.13
Panorama

Komasaufen ist ein fragwürdiger Freizeitspaß

(wd/djd). Komasaufen ist bei jungen Erwachsenen noch immer angesagt, nach Angaben der Bundesdrogenbeauftragten sind die entsprechenden Zahlen erstmals seit Jahren sogar wieder gestiegen. Wer häufig einen über den Durst trinkt, bezahlt dies langfristig mit massiven Gesundheitsschäden. Die Gefahren des Alkoholmissbrauchs werden aber vor allem von jungen Erwachsenen oft bagatellisiert. Alkohol kann schon in geringen Mengen wichtige Organe belasten. Vor allem leidet die Leber, die als zentrales...

  • Buxtehude
  • 11.01.13