Kornspeicher

Beiträge zum Thema Kornspeicher

Service

Sonntagscafé im Freiburger Kornspeicher

bo. Freiburg. Im Sonntagscafé des Freiburger Kornspeichers sind Ausflügler ebenso wie Einheimische willkommen, um eine Pause einzulegen und bei Kuchen, Eis und Getränken zu verweilen. Von der Terrasse des denkmalgeschützten Gebäudes am Hafen, Elbstr. 2, können die auf der Elbe fahrenden Schiffe beobachtet werden. • Das Café des Speicher-Fördervereins ist bis Ende September an Sonn- und Feiertagen von 14 bis 18 Uhr geöffnet; Anmeldung nicht erforderlich; Infos: Tel. 04779 - 8994477;...

  • Buxtehude
  • 28.05.20
Service
Das Folk-Trio Common Mind

Bunte Stunde mit Common Mind 

tp. Freiburg. Zum Hutkonzert in gemütlicher Atmosphäre sind Musikfreunde in Freibwuurg willkommen. Das Folk-Trio Common Mind bringt ruhige Balladen und Countrymelodien zu Gehör. Tischreservierung: Tel. 04779 - 8994477. Freitag, 14. Dezember, 20 Uhr im Historischen Kornspeicher, Elbstraße 2, Freiburg.

  • Stade
  • 07.12.18
Panorama
Lotta Klein organisiert den Poetry-Slam  Fotos: tp
  2 Bilder

Dichter ohne Grenzen in Freiburg

Erster Poetry-Slam in Nordkehdingen: Kulturmanagerin Lotta Klein moderiert tp. Freiburg. Seit Lotta Klein (24) als neue Kulturmanagerin am Ruder sitzt, weht ein frischer Wind durch den altehrwürdigen Kornspeicher am Hafen von Freiburg. In Kürze veranstaltet sie in der Kulturstätte den ersten großen Poesiewettstreit (engl. Poetry-Slam) Nordkehdingens. Wie berichtet, ist Lotta Klein, die seit Januar die Geschäftsstelle des Speichers leitet, selbst kulturbegeistert: Sie steht gerne beim...

  • Stade
  • 12.06.18
Panorama
Der studierte Wirtschaftsingenieur hat das Haus für knapp 40.000 Euro gekauft
  5 Bilder

Der Retter des kaiserlichen Postamtes

bc. Freiburg. Dieses Projekt als „schwachsinnig“ zu bezeichnen, ist keine Beleidigung. Zumindest nicht für Boris Ksoll. Der 48-Jährige hat vor mehr als einem Jahr das heruntergekommene und einsturzgefährdete Gebäude des früheren kaiserlichen Postamtes in Freiburg gekauft. Zehn Jahre hat er sich Zeit für die Renovierungen gegeben. (Fast) alles macht er selbst. Eine Mammutaufgabe! „Normalerweise hätte ich schreiend weglaufen müssen, als ich dieses Haus zum ersten Mal gesehen habe. Ich habe es...

  • Buxtehude
  • 02.02.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.