Max Schmeling

Beiträge zum Thema Max Schmeling

Panorama
Anneliese Caesar aus Winsen übergab Filmrollen jetzt aus dem Nachlass ihres Mannes an Jürgen A. Schulz. Darunter befanden sich 
auch Aufnahmen von ungewöhnlichen Ereignissen in der deutschen Geschichte - die Dokumentation über die Beerdigung von Hindenburg im Jahr 1934 Fotos: Schulz
2 Bilder

Echte Raritäten entdeckt

Filmemacher Jürgen A. Schulz und das WOCHENBLATT suchen nach alten, selbst gedrehten Filmen. mum. Winsen/Asendorf. Der Appell von Jürgen A. Schulz und dem WOCHENBLATT an die Schmalfilmer im Kreis Harburg in den filmischen Schätzen der Vergangenheit nach ungewöhnlichen Aufnahmen zu suchen, fand große Resonanz. Jüngstes Beispiel: Anneliese Caesar aus Winsen entdeckte im Nachlass ihres Mannes ungewöhnlich seltene Aufnahmen aus den 1930er Jahren, darunter auch Filmdokumente, die heute bundesweit...

  • Jesteburg
  • 20.11.18
  • 230× gelesen
Panorama
Wenzendorfs Bürgermeister Manfred Cohrs (re.) mit den Schmelinghaus-Käufern Claudia Rambacher und Kai Förster
3 Bilder

Happy End fürs Schmeling-Haus

Sympathisches Hamburger Paar erwirbt Gebäude und Anwesen der Box-Legende in Wenzendorf bim. Wenzendorf. Endlich gibt es ein Happy End für das Haus von Box-Legende Max Schmeling (1905 - 2005) in Wenzendorf. Die Gemeine habe "außerordentlich sympathische Käufer gefunden", freute sich Bürgermeister Manfred Cohrs, der den künftigen Neubürgern Claudia Rambacher und Dr. Kai Förster (beide 37) zwei persönliche Fotos aus dem Nachlass des Schwergewichts-Boxeltmeisters und eine signierte...

  • Hollenstedt
  • 24.10.13
  • 1.692× gelesen
Wirtschaft
Ulrich Woltmann (li.) und Stephan Strauch von der Sparkasse Harburg-Buxtehude betreuen das Projekt in Wenzendorf
2 Bilder

Wohnen im Garten einer Legende: Sparkasse beginnt mit dem Verkauf des Max-Schmeling-Areals

mum. Wenzendorf. „Endlich!“ - die 2005 verstorbene Box-Legende Max Schmeling würde sich freuen. Die Sparkasse Harburg-Buxtehude hat jetzt den Startschuss für die Vermarktung eines Teils des Max-Schmeling-Areals in der Gemeinde Wenzendorf gegeben. Mitten in der Natur und dennoch nur zwei Minuten von Hollenstedt entfernt stehen auf einem etwa 1,6 Hektar großen Areal zwölf Baugrundstücke zur Verfügung. Die Häuser liegen an einem Rundbogen. Namensgeberin der neuen Straße ist Anny Ondra, Max...

  • Hollenstedt
  • 20.09.13
  • 1.080× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.