Obstbau

Beiträge zum Thema Obstbau

Wirtschaft
Stefan Moje, Geschäftsführer von Elbe-Obst, präsentiert 
die nachhaltigen Verpackungen Fotos: jab
  4 Bilder

Obstbau und Vertrieb setzen auf Innovationen

Die 71. Norddeutschen Obstbautage in Jork zwischen "sonniger Zukunft" und kritischen Stimmen jab. Jork. Auf den 71. Norddeutschen Obstbautagen kamen Fachleute und Laien in Jork zusammen, um mehr über die aktuellen Themen im Obstanbau zu erfahren. Von nachhaltigen Neuheiten auf dem Gebiet der Verpackungen bis hin zu digitalen Trends war für jeden Besucher etwas auf der Messe dabei. Während des Messe-Rundgangs stellte Dr. Carsten Klopp, Leiter der Obstbauversuchsanstalt Jork, den Besuchern...

  • Jork
  • 20.02.19
Politik
Um den Welterbe-Status zu erlangen, brauchen die Befürworter einen langen Atem

Welterbe: "Wir müssen vernetzt denken"

bc. Jork/Lühe. Welterbe-Befürworter brauchen einen langen Atem. Das weiß Kerstin Hintz, Vorsitzende des Welterbe-Vereins, schon lange. Ob es das Alte Land am Ende des Weges tatsächlich auf die Unesco-Liste schafft oder ob vielleicht etwas ganz anderes dabei herauskommt, scheint noch in den Sternen zu stehen. Fakt sei allerdings, so Hintz, dass ohne den Aufbau eines Regionalmanagements nie ein gemeinsames Bewusstsein für die Besonderheit der Hollerkolonie und der holländischen...

  • Jork
  • 28.10.15
Panorama

"Pflanzenschutz kann kaum noch verbessert werden"

bc. Altes Land. Der Pflanzenschutzmitteleinsatz im Obstbau kann kaum noch optimiert werden. Zu dem Ergebnis kommt die Landwirtschaftskammer Niedersachsen, die jüngst die ersten Ergebnisse aus einem bundesweit geförderten Modellprojekt präsentierte. Ziel der Studie ist es, den Einsatz chemischer Pflanzenschutzmittel im Obstbau zu verbessern. Grundsätzlich habe die Obstbauberatung im Alten Land einen sehr hohen Standard, so Dr. Carolin von Kröcher, Leiterin des Pflanzenschutzamtes bei der...

  • Jork
  • 12.09.13
Panorama
Gästeführerin Thea Schliecker brachte Besucher zu den Obsthöfen
  2 Bilder

Lob fürs Alte Land: "Nette Menschen und tolle Radwege"

tk. Altes Land. Thea Schliecker in ihrer schmucken Altländer Tracht hatte gerade eine Besuchergruppe zum Obsthof Feindt geführt. "Der Tag des offenen Hofs kommt sehr gut an", weiß die Gästeführerin aus dem Alten Land. "Die Besucher vollen viel über den Obstbau erfahren." Und das konnten alle, die am vergangenen Wochenende einen der Obsthöfe besuchten. Viele Aktionen und ein Rahmenprogramm machten den Ausflug ins Alte Land zu einer runden Sache. Ein Paradebeispiel dafür, wie gut die offenen...

  • Jork
  • 10.09.13
Panorama
Verkauften Leckeres von den Obstplantagen: Lea Grissmer (l.) und Carolin Fitzner

Andrang auf den Obsthöfen im Alten Land

tk. Jork. Das war ein Volltreffer: Der Tag des offenen Hofs lockte ungezählte Menschen die Obstbaubetriebe im Alten Land. Frisches Obst von den Plantagen, leckere Produkte rund um Apfel und Co. und ein buntes Rahmenprogramm waren die Publikumsmagneten. Ganz fleißige Besucher fuhren von Hof zu Hof. So wurde aus den kurzweiligen Aufenthalten ein tagesfüllendes Programm. Mehr in der kommenden WOCHENBLATT-Mittwochsausgabe.

  • Buxtehude
  • 07.09.13
Panorama
Obstbauer Dierk Augustin: "Wir wollen aktiv mitgestalten"

Welterbe: Obstbauern gestalten jetzt mit

bc. Jork. Das Alte Land: ein UNESCO-Weltkulturerbe! Eine verlockende Vorstellung für viele Touristiker, die Besucherzahlen an der Niederelbe dürften sich vervielfachen. Doch bis zur Anerkennung ist es noch ein langer steiniger Weg. Damit die Akzeptanz in der Bevölkerung für die Bewerbung steigt, suchen die Welterbe-Befürworter den Dialog mit dem Obstbau - der tragenden Wirtschaftssäule des Alten Landes. „Die Landwirtschaft ist der wichtigste Partner der Kommunen im Rahmen der...

  • Jork
  • 05.04.13
Panorama

"Die Gradwanderung zwischen Ökologie und Ökonomie"

lt. Jork-Moorende. "Die Gradwanderung zwischen Ökologie und Ökonomie" heißt ein Seminar, dass der Öko-Obstbau Norddeutschland Versuchs- und Beratungsring am Dienstag, 5. März, von 14 bis 18 Uhr im Obstbauzentrum "Esteburg", Moorende 53, anbietet. Teilnahmegebühr: 15 Euro, Infos unter Tel. 04162 - 6016134

  • Jork
  • 20.02.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.