Olaf Lies

Beiträge zum Thema Olaf Lies

Panorama
Was für ein Geschenk: Am Geburtstag des Landtagsabgeordneten Heiner Schönecke (Mitte) wurde jetzt zum ersten Mal der Heiner-Schönecke-Preis für die beste MINT-Idee verliehen. Zukunftswerkstatt-Geschäftsführer Prof. Dr. Wolfgang Bauhofer (re.) und der Fördervereinsvorsitzende, Jan Bauer, zeigten sich beeindruckt vom Forschergeist der prämierten Schüler
3 Bilder

Ausgezeichnete MINT-Ideen

Der Heiner-Schönecke-Preis wurde zum ersten Mal verliehen:  Schülerprojekt des Gymnasiums Hittfeld gewinnt ersten Platz as. Buchholz. Einen doppelten Anlass zur Freude hatte jetzt der langjährige Landtagsabgeordnete Heiner Schönecke (CDU): In der Zukunftswerkstatt in Buchholz wurde an seinem 73. Geburtstag erstmalig der von ihm ausgelobte "Heiner-Schönecke-Preis" verliehen. Mit dem Preis werden im Landkreis Harburg die besten MINT-Ideen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und...

  • Rosengarten
  • 22.03.19
Politik
Beim Treffen in Buchholz: die CDU-Landtagsabgeordneten André Bock (li.) und Heiner Schönecke (re.) mit Verkehrsminister Olaf Lies
2 Bilder

Schlechtes Zeugnis für Olaf Lies

CDU: „Verkehrsminister liegt der Landkreis Harburg nicht am Herzen“ / To-do-Liste mit den zehn dringendsten Bauvorhaben übergeben (os). Landes-Verkehrsminister Olaf Lies (SPD) und der Landkreis Harburg, das passt aus Sicht der CDU-Landtagsabgeordneten André Bock und Heiner Schönecke nicht zusammen. „In seiner Zeit als Verkehrsminister wurde keine der zehn wichtigsten Baumaßnahmen umgesetzt bzw. wurde nicht nennenswert angepackt“, kritisieren die Landespolitiker in einer Pressemitteilung. „In...

  • Buchholz
  • 01.08.17
Panorama
Geht es nach Niedersachsens Verkehrsminister Olaf Lies, werden Jugendliche zukünftig schon mit 16 hinterm Steuer sitzen - zumindest mit Begleitung. „Keine schlechte Idee“ finden Fahranfänger Theo Kreutzkamp (17, li.) und Fahrlehrer Christian Grau
6 Bilder

Führerschein schon mit 16?

(as/tk.) Dürfen Jugendliche bald mit 16 Jahren Autofahren? Niedersachsens Verkehrsminister Olaf Lies plant einen neuen Modellversuch. Werden sie von erfahrenen Fahrern begleitet, sollen junge Fahranfänger in Niedersachsen schon mit 16 Jahren hinters Steuer dürfen. Bereits beim Begleiteten Fahren mit 17 (BF 17) war das Bundesland Vorreiter, hat 2004 das Modellprojekt initiiert. Begleitetes Fahren bedeutet, dass die Fahranfänger unter 18 Jahren nur im Beisein eines Erwachsenen ans Lenkrad...

  • Rosengarten
  • 21.07.17
Politik
Der Deinster Bahnhof als Pendlerstation zwischen Stade und Bremervörde - das ist noch Zukunftsmusik
2 Bilder

Zurück auf die Schiene: Vision vom Pendlerzug zwischen Stade und Bremervörde

Neues Leben auf alten Gleisen: Minister Olaf Lies bekundet Interesse / Studie zu Fahrgastzahlen tp. Stade/Fredenbeck. Heißt es auf der Bahnstrecke Stade-Bremervörde bald wieder "zusteigen bitte"? Mitglieder der regionalen Lenkungsgruppe für das Integrierte Ländliche Entwicklungskonzept (ILE) der europäischen Förderregion Moorexpress-Stader Geest, die sich vergangene Woche am Deinster Bahnhof trafen, glauben, dass es zahlreiche Anreize gibt, Passagiere aufs Gleis zu locken. Die...

  • Stade
  • 20.06.17
Politik
Für Pendler oft Alltag: Stau und Behinderungen im 
Grenzgebiet zwischen den Landkreisen und Hamburg

Trotz wiederholtem Baustellenchaos - Niedersachsen lehnt Verkehrskoordinator ab

mi. Landkreis. Für Hamburg-Pendler - gerade auch aus den Landkreisen Harburg und Stade - ist es immer wieder der gleiche Ärger: Weil sich die Bundesländer Niedersachsen und Hamburg bei ihren Baumaßnahmen nur unzureichend abstimmen, kommt es zu Behinderungen und Staus. Um das Problem zu lösen, hat Hamburg jüngst eine Stelle für Verkehrskoordination geschaffen. Niedersachsen wird darauf wohl weiter verzichten. Es ist Pendler-Alltag im Grenzgebiet Hamburg/Niedersachsen: Ausgerechnet die Straße,...

  • Hollenstedt
  • 31.03.17
Wirtschaft
(as). Einsteigen, Füße hochlegen und in Ruhe das WOCHENBLATT lesen, während das Auto einen selbstständig von A nach B fährt - so wie WOCHENBLATT-Redakteurin Katja Bendig es für das Foto demonstriert, könnten in Zukunft die Autofahrer auf Deutschlands Straßen unterwegs sein. Bis Menschen nur noch als Passagiere im Auto mitfahren, die sich entspannt am Steuer zurücklehnen und den Autopiloten die Arbeit machen lassen können, dauert es aber wohl noch
4 Bilder

Autonomes Fahren: Sind Fahrer im Auto bald überflüssig?

(as). Im Auto gemütlich hinterm Steuer sitzen und Zeitung lesen oder einen Film schauen, während der Autopilot selbstständig fährt, bremst und lenkt - eine schöne Vorstellung. Teilautomatisierte Systeme wie automatische Spur- und Bremssysteme sind schon jetzt in einigen Fahrzeugen im Einsatz. Bis der Autopilot das Fahren komplett übernimmt, dauert es aber noch. „Autonomes Fahren wird frühestens 2030 möglich sein“, sagt Dr. Lothar Grösch. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Treffpunkt Innovation“...

  • Rosengarten
  • 10.02.17
Politik
Olaf Lies
2 Bilder

Minister Olaf Lies: "A20 wird gebaut!"

Grünen-Gutachten: Zweifel an A20-Berechnung tp. Stade. Zweifel an den Berechnungsmethoden zum Bundesverkehrswegeplan mit der Küstenautobahn A20 (früher A22) durch den Landkreis Stade und des weiteren zur A39 hegen die Grünen im Landtag Niedersachsen. Dazu zieht die Partei ein selbst in Auftrag gegebenes Gutachten einer Marburger Fachagentur für Verkehrsplanung zum Entwurf des Bundesverkehrswegeplanes 2030 heran. Anja Piel, Fraktionsvorsitzende: „Es mag sein, dass trotz aller Kritik der...

  • Stade
  • 13.07.16
Politik
CDU-Politiker aus Elstorf: Heiner Schönecke

Umgehungsstraße: CDU-Mann äußert Kritik an Lies' Taschenspielertrick

bc. Rübke. Die A26 und ihre Auswirkungen beschäftigen die Menschen in der Region schon lange und werden es noch länger tun. CDU-Landtagspolitiker Heiner Schönecke setzt sich seit Jahren vehement für den Bau einer Ortsumgehung für Rübke (Gemeinde Neu Wulmstorf) ein. Umso enttäuschter zeigt er sich jetzt über die Antworten von Verkehrsminister Olaf Lies (SPD) auf eine Kleine Anfrage, in der er wissen wollte, ob das Land Niedersachsen die Kosten für die Umgehung übernehme. Sein Fazit: „Die...

  • Neu Wulmstorf
  • 16.10.15
Politik

Heiner Schönecke fordert klare Kante von Minister Lies

(bc). Der Besuch des Niedersächsischen Verkehrsministers Olaf Lies in der vergangenen Woche in Jork hat in den Augen des CDU-Landtagsabgeordneten Heiner Schönecke aus Elstorf mehr Fragen als Antworten aufgeworfen. In seinem Newsletter "Landtag aktuell" geht es ihm in erster Linie um die Planung und Finanzierung der Rübker Ortsumgehung. Schönecke zitiert darin das WOCHENBLATT, in dessen Ausgabe am vergangenen Samstag zu lesen war, dass Niedersachsen die Kosten für den Bau und die Planung der...

  • Neu Wulmstorf
  • 28.08.15
Politik
Sie unterzeichnen gemeinsam den Forderungskatalog an Olaf Lies (v.li.): Matthias Weigmann (CDU), Andreas Bartels (ADR), Heiner Schönecke und Malte Kanebley (beide CDU)

Rübker funken S.O.S

Rübke droht eine Mehrbelastung, der das Dorf nicht gewachsen ist ab. Neu Wulmstorf. Mit einem „Hilfeschrei der Rübker“ wendet sich die Arbeitsgemeinschaft Dorferhaltung Rübke (ADR), die CDU Neu Wulmstorf und der Landtagsabgeordnete Heiner Schönecke (CDU) angesichts der näher rückenden Verkehrsbelastungen jetzt an den niedersächsischen Verkehrsminister Olaf Lies (SPD). Auch zu Beginn des dritten Bauabschnitts der A26 ist für das Dorf keine Entlastung in Sicht, die Frage der Ortsumgehung ist...

  • Neu Wulmstorf
  • 11.08.15
Panorama
Waren von der „IdeenExpo“ in Hannover begeistert: Jana Lüttge (li.) und Lisa Haake
2 Bilder

„Ich habe hier viel gelernt!“ - Arbeitgeberverband machte es möglich: Schüler aus dem Landkreis waren zu Gast auf der „IdeenExpo“

(mum). Jana Lüttge von der Oberschule Hanstedt war begeistert: „Mir hat die IdeenExpo sehr gut gefallen“, schwärmt die Acht-Klässlerin. „Am besten waren die vielen Stationen, an denen man selbst Dinge bauen, herstellen und ausprobieren konnte“. Zudem habe sie Berufe kennengelernt, die sie vorher gar nicht kannte. Den Besuch auf der „IdeenExpo“ in Hannover verdankte die Jugendliche dem Arbeitgeberverband Lüneburg Nordostniedersachsen (AV). Mit insgesamt 10.000 Euro hat der Verband auch in diesem...

  • Hanstedt
  • 28.07.15
Service

KulturKontakte-Preis für Kulturförderung

Auch in diesem Jahr wird wieder der KulturKontakte-Preis für vorbildliche Kulturförderung ausgelobt. Daran teilnehmen können Unternehmen aus ganz Niedersachsen, die Kunst oder Kultur fördern. Die Bewerbungsphase beginnt am 20. April und endet am 12. Juli 2015. Im vergangenen Jahr wurde der Preis in Buxtehude verliehen, er ging an die Karl Meyer AG aus Wischhafen und die KVG Stade. Der KulturKontakte-Preis steht auch in diesem Jahr unter der Schirmherrschaft von Niedersachsens...

  • Neu Wulmstorf
  • 17.04.15
Politik

Y-Trasse: "Betroffene am Prozess beteiligen" - Landtagsabgeordneter Schönecke kritisiert Minister Lies

(bim/nw). "Wenn der Minister und die Deutsche Bahn das Fass Y-Trasse wieder aufmachen müssen, ist selbstverständlich eine sofortige Beteiligung der Bürger und der beteiligten Kommunen zu begrüßen. Derzeit klappt es aber weder mit der zügigen Umsetzung des Dialogprozesses noch mit der umfassenden Einbindung der Beteiligten", kritisiert der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Heiner Schönecke (68). Nach über 25 Jahren der Planung und der raumordnerischen Feststellung soll die Y-Trasse neu...

  • Tostedt
  • 03.12.14
Wirtschaft
Bei der Feier (v. li.): Dr. Olaf Krüger, Dr. Josef Schlarmann, Frank Horch, Jochen Winand, Olaf Lies und Heinz Lüers

Süderelbe AG feiert zehn Jahre länderübergreifende Kooperation

(kb). Mit über 220 Gästen feierte jetzt die Süderelbe AG, zentraler Ansprechpartner für Unternehmen, Investoren und Kommunen im Hamburger Süden, ihr zehnjähriges Bestehen. Gleichzeitig wurde Vorstand Jochen Winand verabschiedet, sein Nachfolger wird zu Beginn des kommenden Jahres Dr. Olaf Krüger. Mit der Gründung der Süderelbe AG im Dezember 2004 in Lüneburg besiegelten die Länder Niedersachsen und Hamburg gemeinsam mit den beteiligten Landkreisen und Sparkassen ihren Willen zur...

  • Seevetal
  • 21.11.14
Politik

Verpennt Ministerium Rübker Umgehung?

bc. Rübke. Rückschlag für die Rübker Bürger im Kampf für eine Umgehungsstraße: Die CDU-Landtagsabgeordneten Heiner Schönecke und Norbert Böhlke haben jetzt die Antwort auf ihre Kleine Anfrage zu einer Umfahrung erhalten. Darin führt das rot-grün geführte Verkehrsministerium in Hannover aus, dass "mit dem Planfeststellungsbeschluss zum dritten Abschnitt der A26 festgestellt wurde, dass sich durch den Bau der Autobahn keine Begründung für eine Umfahrung Rübkes ableiten lässt". Wie...

  • Neu Wulmstorf
  • 20.05.14
Politik
CDU-Landtagsabgeordneter Heiner Schönecke erinnert daran, dass die Gemeinde Neu Wulmstorf 2009 im Planfeststellungsverfahren angemahnt habe, dass die Abfahrt Neu Wulmstorf zwischen Buxtehude und dem Anschluss an die A7 die einzige sei

Schönecke und Böhlke sorgen sich um Rübker Bürger

bc/nw. Rübke. Mit einer „Kleinen Anfrage“ machen Norbert Böhlke und Heiner Schönecke auf die Probleme der Rübker Bürger durch den Bau der A26 aufmerksam. Die beiden CDU-Landtagsabgeordneten aus Seevetal bzw. Elstorf möchten wissen, was die rot-grüne Landesregierung bisher in Sachen Umgehungsstraße auf Hamburger Gebiet unternommen hat. Die Landespolitiker beziehen sich dabei auf den Besuch von Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies in Rübke, der im August 2013 versprach, sich für die...

  • Neu Wulmstorf
  • 29.04.14
Politik
Enden an einem Zaun: die Schienen der ehemaligen Bahnstrecke von Buchholz nach Hollenstedt

Kritische Fragen von CDU-Abgeordneten

Politiker wollen Fakten zu Bahn-Reaktivierungsplänen haben.(jd). Die von der rot-grünen Koalition in Hannover geplante Reaktivierung von zum Teil seit mehr als 40 Jahren stillgelegten Bahnstrecken stößt bei der Opposition auf Skepsis: Die CDU-Landtagsabgeordneten Heiner Schönecke und André Bock richten nun eine kleine Anfrage an die Landesregierung. Sie wollen wissen, für welche alten Bahntrassen in der Region überhaupt Chancen bestehen, dass auf ihnen wieder Züge rollen. Besonders kritisch...

  • Harsefeld
  • 20.08.13
Politik

Hoher Besuch in Rübke

bc. Rübke. Hoher Besuch in Rübke: Neu Wulmstorfs SPD-Vorsitzender Thomas Grambow begrüßte auf dem Hof des Rübker Ortsvorstehers Uwe Klindtworth mit SPD-Bundestagskandidatin Svenja Stadler und Wirtschafts- und Verkehrsminister Olaf Lies zwei Vertreter, die sich des brennenden Problems von Rübke annehmen sollen - der geplanten A26-Anschlussstelle. Olaf Lies machte deutlich: Verkehrsinfrastrukturmaßnahmen erfordern gemeinsames Handeln von Niedersachsen und Hamburg. Einigungen dürfen nicht...

  • Neu Wulmstorf
  • 13.08.13
Politik

Verkehrspolitik - für wen eigentlich?

bc/nw. Rübke. Mit der zwischen Neu Wulmstorf und dem Ortsteil Rübke verlaufenden A26 und der dort geplanten Anschlussstelle soll ein Spagat zwischen Bürgerbeteiligung, Landesgrenzen überschreitenden Eigentumsverhältnissen und benötigten Finanzmitteln versucht werden. Bei all diesen Themen geht es auch um die Frage, für wen Verkehrspolitik in erster Linie gemacht wird und wie sich Bürger in die Gestaltung einbringen können. In der Veranstaltung, zu der die SPD-Bundestagskandidatin für den...

  • Neu Wulmstorf
  • 25.07.13
Wirtschaft
Produktionsleiter Stefan Kaltenhäuser (li.) erklärt SPD-Landtagskandidat Tobias Handtke (Mi.) und SPD-Landespolitiker Olaf Lies die Prozesse in der Betriebsstätte der "Sylter Salatfrische"

SPD-Mann Olaf Lies besucht "Salatfrische"-Betriebsstätte

bc. Neu Wulmstorf. SPD-Landespolitiker Olaf Lies zeigte sich von der Neu Wulmstorfer Betriebsstätte der mittlerweile bundesweit bekannten "Sylter Salatfrische" begeistert. Lies, der im Team von Niedersachsens SPD-Spitzenkandidat Stephan Weil für den Posten des Wirtschaftsministers vorgesehen ist, zollte dem mutigen Weg von Geschäftsführer Thomas Hauschild Respekt: „Ein wunderbarer Beweis dafür, dass Qualität vermarktbar ist.“ Auf Einladung von SPD-Landtagskandidat Tobias Handtke war Lies...

  • Neu Wulmstorf
  • 28.12.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.