Rübker funken S.O.S

Sie unterzeichnen gemeinsam den Forderungskatalog an Olaf Lies (v.li.): Matthias Weigmann (CDU), Andreas Bartels (ADR), Heiner Schönecke und Malte Kanebley (beide CDU)
  • Sie unterzeichnen gemeinsam den Forderungskatalog an Olaf Lies (v.li.): Matthias Weigmann (CDU), Andreas Bartels (ADR), Heiner Schönecke und Malte Kanebley (beide CDU)
  • Foto: Schönecke
  • hochgeladen von Alexandra Bisping

Rübke droht eine Mehrbelastung, der das Dorf nicht gewachsen ist

ab. Neu Wulmstorf. Mit einem „Hilfeschrei der Rübker“ wendet sich die Arbeitsgemeinschaft Dorferhaltung Rübke (ADR), die CDU Neu Wulmstorf und der Landtagsabgeordnete Heiner Schönecke (CDU) angesichts der näher rückenden Verkehrsbelastungen jetzt an den niedersächsischen Verkehrsminister Olaf Lies (SPD). Auch zu Beginn des dritten Bauabschnitts der A26 ist für das Dorf keine Entlastung in Sicht, die Frage der Ortsumgehung ist nach wie vor ungeklärt, ebenso andere dringend erforderliche Maßnahmen.

Der Verkehrsminister hat für Mittwoch, 19. August, auf Einladung der IHK Stade seinen Besuch im Hotel „Altes Land“ in Jork angekündigt und wird dort zum Thema „Wie geht es weiter mit den Verkehrsstrukturen im Alten Land?“ referieren. Die Veranstaltung dürfte auch viele Neu Wulmstorfer und Rübker interessieren, ist sich Schönecke sicher.

Lies hatte auf einer SPD-Veranstaltung vor der Bundestagswahl 2013 in Rübke versprochen, sich für die Neu Wulmstorfer Belange stark zu machen. Dabei machte er deutlich, dass Verkehrsinfrastrukturen gemeinsames Handeln von Niedersachsen und Hamburg erfordern. Zur Vorbereitung des anstehenden Termins in Jork haben der Vorsitzende der ADR, Andreas Bartels, der Vorsitzende der CDU-Fraktion Neu Wulmstorf, Malte Kanebley, und Heiner Schönecke gemeinsam einen sieben Forderungen umfassenden Katalog für Rübke erstellt und nach Hannover gesendet.
An erster Stelle steht dort der Bau einer ca. ein Kilometer langen östlichen Umfahrung Rübkes, die zeitgleich mit der Anschlussstelle Neu Wulmstorf fertig werden müsse. Zeitlich sei das zwar knapp, sagt Malte Kanebley, könne aber gehen, wenn es denn gewollt sei. „Die Umgehung muss ohnehin im Interesse beider Länder sein, denn auch Neuenfelde braucht Entlastung, wenn sich der Verkehr zur Autobahn durch beide Dörfer quält“, so der Fraktionsvorsitzende.

Die größte Bedrohung für Rübke sieht Andreas Bartels in der Anschlussstelle Buxtehude, wenn sie denn nicht zeitnah oder gar nicht kommt. Als einzige Anschlussstelle vor der A7 bekäme Rübke auf Jahre hinaus eine Mehrbelastung, der das Dorf nicht gewachsen sei: Die Anschlussstelle führt als L235 durch Rübke und muss den gesamten Schwerlastverkehr für Teile des Alten Landes, Airbus, die Sietas-Werft und des Hafenhinterlandes aufnehmen. „Kurzfristige Belastungen sind wir ja schon gewohnt, aber eine solch langfristige Belastung nehmen wir nicht hin“, stellt Bartels klar.

Laut Neu Wulmstorfs CDU-Parteichef Matthias Weigmann muss die Buxtehuder Straße in Rübke durchgängig auf Tempo 30 und 7,5 Tonnen Gewicht begrenzt werden. Ab der Einmündung der B3 in die B73 in Neu Wulmstorf sollte eine mit Hamburg abgestimmte grüne Welle eingerichtet werden. „Das ist unbedingt notwendig, sonst erwartet Neu Wulmstorf das Verkehrschaos“, befürchtet Weigmann.
Heiner Schönecke sieht in der Planung des vierten Bauabschnitts noch eine Möglichkeit: „Jetzt, da der vierte Abschnitt auf Hamburger Gebiet planerisch umgesetzt wird, besteht die Chance, in Verhandlungen eine einvernehmliche Lösung zum Wohle der Neu Wulmstorfer und Rübker Bürger zu erzielen.“

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Panorama
2 Bilder

18. Mai: Die Corona-Zahlen im Landkreis Harburg
Inzidenzwert fällt auf 31,8

(sv). Der Inzidenzwert im Landkreis Harburg ist am heutigen Dienstag, 18. Mai, auf 31,8 gefallen, gestern lag er noch bei 40,5. So niedrig war der Inzidenzwert nicht mehr seit Ende Oktober 2020. Der Landkreis meldet heute außerdem 143 aktive Corona-Fälle, das sind 16 weniger als am Vortag. Seit Ausbruch der Pandemie erkrankten 6.458 Personen im Landkreis am Coronavirus (+12), davon sind bislang 6.204 wieder genesen (+28). Die Zahl der Corona-Toten bleibt heute konstant bei 111. Die aktuellen...

Panorama
Gemeinsam nahmen Vertreter des Landkreises, der Schulen, des Netzbetreibers und der 
Baufirma die Bauabnahme für die Glasfaser-Infrastruktur vor

Salzhäuser Schulen profitieren vom Breitbandprojekt des Landkreises Harburg
Schnelles Internet für drei Salzhäuser Schulen

ce. Salzhausen. Mit Hochgeschwindigkeitsinternet für drei Schulen in Salzhausen hat das Breitbandprojekt des Landkreises Harburg und seiner Kommunen eine weitere Etappe genommen. Die Stabsstelle digitale Infrastruktur/Breitband der Kreisverwaltung hat die Bauabnahme für die Schulen vorgenommen und die passive Infrastruktur (Leerrohre, Glasfaserkabel und Kabelverzweiger) an den Netzpächter EWE übergeben. Dieser setzt die weiteren Schritte um, um das Glasfasernetz aktiv zu schalten. In etwa drei...

Politik
Bienen benötigen eine besondere Pflege

Hobby-Imkern nur mit genügend Fachwissen
SPD und CDU für Einführung des Imkerführerscheins

Die Imkerei hat in Niedersachsen eine lange Tradition. Insbesondere die Heide-, Moor- und Obstbaugebiete sind kulturell von der Bienenzucht und -haltung geprägt. Das Agrarland Niedersachsen profitiert von der Bestäubung von Nutz- und Kulturpflanzen, da auf diese Weise die Erzeugung von Obst, Saatgut und nachwachsenden Rohstoffen sichergestellt wird, aber auch die von Bienen produzierten Produkte wie Honig nützen der Allgemeinheit. Neben Kulturpflanzen bestäuben die Bienen Wildpflanzen und...

Wirtschaft
Auch alle WOCHENBLATT Stellenanzeigen aus Buchholz, Buxtehude, Stade, Winsen und Umgebung  landen im  Jobportal www.sicherdirdenjob.de
3 Bilder

Online Jobportal vom WOCHENBLATT
Mit www.sicherdirdenjob.de erfolgreich Personal finden

Ob Auszubildender, Mitarbeiter, Fach- oder Führungskraft - schneller und effizienter geht die Jobsuche kaum: Unter www.sicherdirdenjob.de werden regelmäßig mehr als 11.000 freie Stellen von Unternehmen aus der Region Bremen, Oldenburg, Hannover und Hamburg aufgezeigt. Gemeinsam mit weiteren Kooperationspartnern bietet die WOCHENBLATT Gruppe mit der Onlinebörse ein umfassendes regionales Stellenportal, dass Bewerber aus dem Raum Hamburg und Bremen anspricht! Das heißt: Jede Anzeige, die im...

Service

Wichtige Mail-Adressen des WOCHENBLATT

Hier finden Sie die wichtigen Email-Adressen und Web-Adressen unseres Verlages. Wichtig: Wenn Sie an die Redaktion schreiben oder Hinweise zur Zustellung haben, benötigen wir unbedingt Ihre Adresse / Anschrift! Bei Hinweisen oder Beschwerden zur Zustellung unserer Ausgaben klicken Sie bitte https://services.kreiszeitung-wochenblatt.de/zustellung.htmlFür Hinweise oder Leserbriefe an unsere Redaktion finden Sie den direkten Zugang unter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen