Rübker Straße K40

Beiträge zum Thema Rübker Straße K40

Politik
Beim Thema Rübker Straße ist bereits viel politisches Porzellan zu Bruch gegangen

Kein Anschluss an die A26? Diskussion um die Rübker Straße geht weiter
Wie geschlossen ist die Stader Kreis-SPD beim Thema Autobahnzubringer für Buxtehude?

(jd). Beim Thema Rübker Straße, dem geplanten Autobahnzubringer für Buxtehude, ist bereits viel politisches Porzellan zerschlagen worden. Jetzt muss Landrat Michael Roesberg erneut Scherben zusammenkehren: Der Bau- und Wegeausschuss hatte in der vergangenen Woche für ein Stopp jeglicher Baumaßnahmen und vorbereitenden Arbeiten gestimmt, bis ein rechtskräftiges Urteil vorliegt (das WOCHENBLATT berichtete). Wenige Tage zuvor war damit begonnen worden, entlang der Straße Bäume zu fällen. Die...

  • Buxtehude
  • 21.02.21
Politik
Da waren viele WOCHENBLATT-Leser entsetzt: Der Landkreis hat an den Bahngleisen beispiellos abgeholzt Fotos: archiv/tk/jd
4 Bilder

Jahresrückblick für Buxtehude: Von Rekordinvestitionen und Kahlschlägen

Das war das Jahr 2018 / Fast wäre ein Buxtehuder Bürgermeister geworden tk. Buxtehude. Die ersten Tage des neuen Jahres liegen bereits hinter uns. Noch aber lohnt es sich, auf 2018 zurückzublicken. Eine kleine Auswahl aus Geschichten, die Buxtehude im vergangenen Jahr bewegt haben. 2018 geht als Rekordjahr in die Geschichtsbücher ein: Der Buxtehuder Rat hat bis zum Jahr 2022 ein Investitionsprogramm beschlossen, das bei rund 110 Millionen Euro liegt. Zum Ende des Jahres gab es noch einen dicken...

  • Buxtehude
  • 02.01.19
Politik
Zwischen Buxtehude und Dammhausen ist unübersehbar eine Autobahnanschlussstelle eingezeichnet

BI Rübker Straße entdeckt eine alte Planung für die A26-Ausfahrt

BI Rübker Straße: A26-Anschluss und Zufahrt könnte auch woanders entstehen tk. Buxtehude. Die Bürgerinitiative (BI) Rübker Straße hat das Ziel, den Ausbau der K40 (Rübker Straße) als Buxtehuder Autobahnzubringer zu verhindern. Die Planungen für dieses Bauprojekt unter Regie des Landkreises sind weit vorangeschritten. Jetzt wartet die BI mit einer neuen Argumentation auf: Die Anschlussstelle zwischen Rübke und Buxtehude mit der entsprechenden Anbindung über die K40 wäre gar nicht notwendig, denn...

  • Buxtehude
  • 12.08.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.