RROP

Beiträge zum Thema RROP

Politik
Über Windräder wird heftig diskutiert

Die Windkraft bleibt weiterhin umstritten: Kreistag beschließt neues Raumordnungsprogramm

jd. Stade. Gut Ding will Weile haben: Fast drei Jahre feilten Planer und Politiker im Landkreis an dem neuen Regionalen Raumordnungsprogramm (RROP). Jetzt endlich ist das umfangreiche Text- und Kartenwerk, das kreisweit als Grundlage für die Nutzung von Flächen dient, vom Kreistag abgesegnet worden. Im RROP ist festgelegt, wie sich die räumlichen Strukturen in den kommenden Jahren entwickeln sollen. Gegen die bisherigen Entwürfe gab es seitens der Bürger und der Kommunen immer wieder Einwände....

  • Fredenbeck
  • 25.07.14
Politik
Bürgermeister Gerhard Seba

Essel will keine Windanlagen

sb. Kutenholz. Gegen die Ausweisung von Windvorrangflächen in Essel im Regionalen Raumordnungsprogramm (RROP) hat sich Gerhard Seba, Bürgermeister von Kutenholz, vergangene Woche im Kreisausschuss für Regionalplanung und Umweltfragen ausgesprochen. Die Gemeinde sei durch starken Lkw-Verkehr und die Bahnlinie, die sowohl für Personen- als auch für Güterverkehr genutzt wird, durch Lärm bereits erheblich vorbelastet. Zudem gebe es in unmittelbarer Nähe bereits drei Windanlagen bei Kutenholz und...

  • Fredenbeck
  • 25.06.14
Politik

Solarpark und Sandabbau

sb. Fredenbeck. Über Änderungen des Flächennutzungsplans für einen Solarpark, Sandabbau und den "Boomgarden Park" debattiert am Mittwoch, 22. Mai, 18 Uhr im Rathaus, der Umwelt- und Planungsausschuss der Samtgemeinde Fredenbeck. Weiteres Thema ist das regionale Raumordnungsprogramm (RROP) 2013 für den Landkreis Stade.

  • Fredenbeck
  • 15.05.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.