Stader Stiftung für Kultur

Beiträge zum Thema Stader Stiftung für Kultur

Panorama
Das Fachwerkhaus wurde von der Stiftung für Kultur und Geschichte abgebaut und soll neu aufgebaut werden

Denkmalamt lehnt Anträge der Kulturstiftung ab
Wiederaufbau eines Reetdachhauses in Stade ist schwerer als gedacht

lt. Stade. Schlechte Nachrichten für die Stader Stiftung für Kultur und Geschichte im Fall des von der Stiftung abgebauten und eingelagerten Reetdachhauses aus dem Distelweg, das an der Harburger Straße wiederaufgebaut werden soll: Das Niedersächsische Landesamt für Denkmalpflege hat die Anträge auf Förderung und Anerkennung als Baudenkmal abgelehnt. Leider hätten daran auch anschließende Aktivitäten wie eine Intervention bei der Präsidentin des Landesamtes, eine Änderung des Antrages und...

  • 21.05.19
Panorama
Kersten Schröder-Doms

Kersten Schröder-Doms ist neuer Stiftungs-Vorstand in Stade

Arbeit des verstorbenen Dieter Kunze wird fortgeführt  tp. Stade. Mit der Wahl von Kersten Schröder-Doms zum Vorstand der Stiftung für Kultur und Geschichte in Stade und der Bestellung von Dr. Christian Pape zu seinem Vertreter sind die organisatorischen Voraussetzungen geschaffen, dass die erfolgreiche Arbeit der Organisation fortgeführt werden konnte. Kersten Schröder-Doms, Stader Stadtbaurat im Ruhestand, dankte dem langjährigen Vertreter von Dieter Kunze (†), Wilfried Kohrs, für seine...

  • Stade
  • 05.10.18
Panorama
Sonntags-Klönschnack vor dem großen Scheunentor: die Familien Sieberhagen und Umland
7 Bilder

Jugend-Erinnerung an Stader Fachwerkhaus: Tote in der Diele aufgebahrt

Erika Jonas (82) erlebte Freud und Leid in der kleinen Kate / Wiederaufbau geplant tp. Stade. Wohnen im renovierten Fachwerkhaus gilt heute als schick. Doch in einer Original-Bauernkate ohne Strom und fließendes Wasser und mit Mensch und Vieh unter einem Dach war das Leben einfach und hart. Erinnerungen an ihre Jugendzeit, die sie in einem kleinen Reetdachhaus in Stade verbrachte, werden bei Erika Jonas (82) wach, nachdem das WOCHENBLATT über den Abriss und geplanten Wiederaufbau des...

  • Stade
  • 02.01.18
Panorama
Das kleine Reetdachhaus am Distelweg 11 stand mehrere Jahre leer
6 Bilder

Ersatz für die Brandruine in Stade

Bauernkate zieht vom Distelweg zur Scheune an die Harburger Straße tp. Stade. "Vor uns liegt eine große Aufgabe", sagt Dieter Kunze (78), Vorstand der Stader Stiftung für Kultur und Geschichte, mit Blick auf ein bevorstehendes, anspruchsvolles Bauprojekt an der Harburger Straße 74: den Wiederaufbau eines historischen Bauernhauses. Auf dem Grundstück war ein altes Bauernhaus, ein Häuslingshaus aus dem 19. Jahrhundert, im Jahr 2015 durch Brandstiftung vollständig zerstört worden....

  • Stade
  • 07.11.17
Panorama
Das Museumsschiff "MS Greundiek" vor dem Wohn-Gasometer aus der Feder des Münchener Malers
9 Bilder

Stade aus der Sicht eines Bayern

Zwei Wochen im hohen Norden beflügelten Münchner Maler (83) / Künstler-Postkarten im Baumhaus tp. Stade. Fischmarkt, Alter und Neuer Hafen, die Altstadtkirchen St. Wilhadi und St. Cosmae, das Museumsschiff Greundiek - diese und weitere Stader Wahrzeichen wurden wohl schon hunderttausendfach fotografiert und immer wieder auch gemalt, doch noch niemals so: Mit den Augen eines Bayern nahm Künstler Jürgen Meyer-Andreaus (83) die Sehenswürdigkeiten während einer Kreativ-Reise ins Visier und malte...

  • Stade
  • 03.11.17
Service
Vladimir Mogilevsky
3 Bilder

Star-Pianist spielt zu Gunsten der Denkmal-Scheune in Stade

Vladimir Mogilevsky präsentiert Werke von Frédéric Chopin tp. Stade. Beim Benefiz-Konzert am Sonntag, 30. April, 17 Uhr, im Königsmarcksaal des historischen Stader Rathauses spielt der in Moskau geborene Star-Pianist Vladimir Mogilevsky Werke des berühmten Komponisten Frédéric Chopin. Der Erlös fließt in die Restaurierung der denkmalgeschützten Scheune an der Harburger Straße. Die "Stader Stiftung dür Kultur und Geschichte" als Eigentümerin hat das Konzert organisiert. Nach der...

  • Stade
  • 22.04.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.