Feuerwehr Handeloh: Trotz Widrigkeiten hoch motiviert

Ehrengäste und Beförderte der Feuerwehr Handeloh
  • Ehrengäste und Beförderte der Feuerwehr Handeloh
  • Foto: Feuerwehr Handeloh
  • hochgeladen von Bianca Marquardt

bim. Handeloh. Die Einsätze während des Rekordsommers im Bereich Wörme im vergangenen Jahr bleiben der Freiwilligen Feuerwehr Handeloh in Erinnerung. Die Retter wurden 2018 zu 21 Einsätzen, davon acht Brände und acht technische Hilfeleistungen, alarmiert. Außerdem bildeten sich die Feuerwehrleute in 27 Lehrgängen fort, berichtete Ortsbrandmeister Stefan Rogel in der Jahreshauptversammlung. Dazu begrüßte er neben Samtgemeinde-Bürgermeister Dr. Peter Dörsam auch Handelohs Bürgermeister Heinrich Richter, den Abschnittsleiter-Vertreter Jonny Anders sowie den Gemeindebrandmeister-Vertreter Oliver Zöller.
Fahrzeuge: Ende vergangenen Jahres wurde dank der finanziellen Unterstützung der fördernden Mitglieder ein neues Mannschaftstransportfahrzeug beschafft, ein Mercedes-Benz Sprinter, der nach den Vorstellungen der Handeloher Feuerwehr ausgestattet wurde.
Samtgemeinde-Bürgermeister Peter Dörsam bedankte sich bei den Kameraden der Ortsfeuerwehr Handeloh für die enorm hohe Motivation trotz der Widrigkeiten mit dem Löschgruppenfahrzeug, das aufgrund eines Schadens am Fahrzeugaufbau seit Mitte August vergangenen Jahres nicht mehr einsetzbar ist. „Die Samtgemeinde Tostedt arbeitet momentan zusammen mit einem Rechtsanwalt an einer zügigen Lösung“ so Dörsam. Seit der Stilllegung des Löschfahrzeugs ist ein gemietetes Leihfahrzeug im Dienst, sodass die Einsatzbereit der Feuerwehr Handeloh sichergestellt ist.
Personalstärke: 41 Mitglieder in der Einsatzabteilung, 23 Jugendliche in der Jugendfeuerwehr sowie 15 Alterskameraden. Drei Jugendliche traten von der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung über, sodass auch hier der Mitgliederbestand konstant gehalten werden konnte.
Jugendwart Martin Kock berichtete von den Erfolgen der Jugendfeuerwehr Handeloh, die an vielen Veranstaltungen und Wettbewerben teilnahm und auf Samtgemeindeebene die ersten beiden Plätze belegte. Auf Kreisebene erreichten die Nachwuchsretter die Plätze 3 und 31.
Wahlen: Jugendwart: Andreas Wolff, stellvertretende Jugendwarte sind Martin Kock und Kai Berdien, Schriftführerin: Johanna zum Felde, stellvertretender Funkwart: Morten Hornig, Kleiderwart: Andreas Feldmann, Pressewart: Maximilian Brasser, Kassenprüfer: Martin Sievers.
Beförderungen: Andreas Feldmann, Maximilian Brasser und Johannes Richwin zu Feuerwehrmännern, Andreas Wolff und Lars Stallknecht zu Löschmeistern und Benjamin Schoof zum 1. Hauptlöschmeister.

Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.