Förderverein zur Rettung der Jugendherberge in Inzmühlen sucht einen Träger

Die Jugendherberge ist von Schließung bedroht. Der Förderverein sucht jetzt einen Träger
  • Die Jugendherberge ist von Schließung bedroht. Der Förderverein sucht jetzt einen Träger
  • hochgeladen von Bianca Marquardt

bim. Handeloh. Die Anerkennung der Gemeinnützigkeit des Fördervereins zur Rettung der Jugendherberge Inzmühlen steht kurz bevor. "Ich erwarte jeden Tag, dass die Unterlagen vom Finanzamt Buchholz zurückkommen", sagt Vorsitzender André König.
Er berichtet außerdem, dass vorletzte Woche ein sehr konstruktives Gespräch mit Helmut Reichmann, Geschäftsführer des Deutschen Jugendherbergswerks (DJH), Landesverband Nordmark, stattgefunden habe. Allerdings bleibt der Landesverband bei seiner Entscheidung, die Jugendherberge im Juli zu schließen. Er führt den hohen Investitionsbedarf sowie eine mangelnde Auslastung als Argumente für die Schließung der Herberge an.
Der Förderverein will sich daher nach wie vor bemühen, einen neuen Träger für die Jugendherberge zu finden, "der willens und in der Lage ist, die Einrichtung als Jugendherberge weiter zu betreiben", so König. Der Verein selbst dürfe nicht als Träger auftreten. Und der neue Träger müsse ebenfalls als gemeinnützig anerkannt und dürfe nicht gewinnorientiert sein.
Das Gelände als Bauland zu verkaufen, sei aus verschiedenen Gründen nicht möglich: Laut Flächennutzungsplan sind dort nur Einrichtungen wie Schule, Kindergarten oder eben eine Jugendherberge zulässig. Das Gelände befindet sich zudem im Außenbereich und grenzt nördlich an das Landschaftsschutzgebiet an.
Als nächstes ist ein Konzert geplant, das Anfang Juli auf dem Gelände der Jugendherberge stattfinden soll und für das u.a. schon die Bands "Hørsturz", "Dread Rock" und "Timeless" zugesagt haben.
• Zu den Treffen des Fördervereins jeweils am letzten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr im Hotel Fuchs (außer in den Betriebsferien) sind alle Interessierten willkommen. Ebenso freut sich der Verein über Mitglieder (Mitgliedsbeitrag: 36 Euro im Jahr) und Spenden. Infos dazu gibt es per E-Mail unter fjhhandeloh@yahoo.de.

Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.