Kamele im Sommer-Outfit

Daniela Huttel betreibt in Handeloh ihre Kameloase, einige Impressionen
17Bilder
  • Daniela Huttel betreibt in Handeloh ihre Kameloase, einige Impressionen
  • hochgeladen von Bianca Marquardt

Daniela Huttel bietet im idyllischen Handeloh mit ihren "Wüstenschiffen" tiergestützte Aktivitäten an

bim. Handeloh. "Kamele in der Heide? Das glaubt mir keiner", so lauten häufig die Aussagen erstaunter Spaziergänger auf dem Heidschnuckenweg im Bereich Handeloh. "Fühlen die Tiere sich hier wohl? Die kommen doch aus der Wüste", fragen andere. Daniela Huttel (38) kann über solche Aussagen nur schmunzeln. "Kamele ertragen Temperaturen von -40 bis +50 Grad", sagt sie. In ihrer "Kameloase" ermöglicht sie Interessierten seit Herbst 2010, die gelassenen "Wüstenschiffe" näher kennenzulernen. Ihre drei Trampeltiere Daya (7), Krümel (7) und Dolly (17) und das Dromedar Aralie (7) haben gerade ihren "Pelz" verloren und präsentieren sich im Sommer-Outfit.
Die Kamele werfen zwischen April und Juni ihre Wolle ab. "Wenn es kälter wird, hören sie damit zwischenzeitlich auf. Doch wenn es konstant warm bleibt, haben sie binnen vier Wochen kein Fell mehr und sind praktisch nackt", erklärt Daniela Huttel. Dann wächst die Wolle konstant nach, und im Herbst wird das Sommerfell wieder länger und dichter.
"Die meisten Besucher empfinden es als positiv, dass es in Handeloh Kamele gibt", so Daniela Huttel. Der Diplom-Erziehungswissenschaftlerin, die gebürtig aus Hessen stammt, macht die Arbeit mit Tieren und KIndern einfach Spaß. In ihrer "Kameloase" bietet sie jetzt auch ein Ferienprogramm an: Am 16. Juli ab 10 Uhr gibt es beispielsweise ein Picknick mit Kamelen, am 25. Juli ab 10 Uhr eine Schatzsuche und am 2. August ab 19 Uhr ein Lagerfeuer im Beisein der Kamele, jeweils nach Anmeldung. Die jungen Teilnehmer haben dann Gelegenheit, die Kamele kennenzulernen, zu putzen und zu reiten.
Ganz neu im Programm hat Daniela Huttel auch Geocashing mit Kamelen, natürlich auch für Erwachsene.
Mit ihren "Mädels" bietet Daniela Huttel auch tiergestützte Aktivitäten an, die sich für hyperaktive und autistische Kinder eignen. Die Kamelstuten haben eine beruhigende Ausstrahlung und lassen sich selbst durch fast nichts aus der Ruhe bringen. Selbst gestresste Berufstätige bescheinigten Daniela Huttel auf einem Betriebsausflug zur "Kameloase": "Man wird im Beisein der Kamel so entspannt."
Nähere Infos gibt es unter www.kameloase.de

Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen