Hegering Tostedt
Mehr Wildschweine als Rehwild gestreckt

Vorstand, Geehrte und Gäste des Hegerings Tostedt (v. li.): Hans-Joachim Stöver, Heiko Geyer, Heinrich Bartels, Klaus Harland, Norbert Leben
  • Vorstand, Geehrte und Gäste des Hegerings Tostedt (v. li.): Hans-Joachim Stöver, Heiko Geyer, Heinrich Bartels, Klaus Harland, Norbert Leben
  • Foto: Janine Böhnke
  • hochgeladen von Bianca Marquardt

bim. Tostedt. Mit ihren Jagdhörnern eröffnete die Jagdhorn-Bläsergruppe des Hegerings Tostedt unter der Leitung von Angela Dierks jüngst die Jahreshauptversammlung im Hotel „Zum Meierhof“. Hegeringleiter Heiko Geyer begrüßte die Ehrengäste und Mitglieder und berichtete, dass im vergangenen Jagdjahr zum ersten Mal mehr Wildschweine als Rehwild zur Strecke gekommen seien. Dies sei im Hinblick auf die nahende Afrikanische Schweinepest (ASP) sehr zu begrüßen, denn die Schwarzwild-Seuche sei schon bis auf zwölf Kilometer an die deutsche Grenze herangekommen.
Heiko Geyer lobte auch die vielen Aktivitäten, mit denen die Mitglieder den Hegering Tostedt in der Öffentlichkeit vertreten haben, u.a. beim Frühlingsmarkt in Tostedt, Dorffest in Sprötze, Hoffest bei Oelkers in Klauenburg oder Sommerfest auf dem Campingplatz in Heidenau. "Anfang November war die Hubertusmesse mit anschließender Jagdtafel wieder eine gelungene Veranstaltung. Im neuen Jagdjahr wird dann natürlich der Hubertusball stattfinden", so Geyer.
Der Schießstand in Garlstorf werde intensiv genutzt. Es werde an einem Zeitmanagement gearbeitet, um Wartezeiten zu reduzieren.
Kreisjägermeister Norbert Leben berichtete über die Änderungen des Jagdgesetzes, nach dem nun die Nutzung eines Schalldämpfers an Langwaffen erlaubt ist. Janine Böhnke, Obfrau für Öffentlichkeitsarbeit, berichtete über die Initiative der Rehkitzsuche vor der Grasmahd. Durch großzügige Spenden kann die nächste Rehkitzsaison im Mai/Juni 2020 mit zwei Drohnen mit Wärmebildkamera unterstützt werden.
Als langjährige Mitglieder geehrt wurden: Ernst Rojahn und Klaus Kröger für 50 Jahre, Manfred Lehmbeck und Heinrich Bartels für 40 Jahre sowie Dr. Heita Siebert für 25 Jahre.
Zum Abschluss wurden der Hegeringleiter Heiko Geyer und sein Stellvertreter Hans-Joachim Stöver einstimmig wiedergewählt.

Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen