Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Otters Otter ist wieder da!

Otters Bürgermeisterin Birgit Horstmann freut sich, dass der Otter wieder da ist (Foto: Gemeinde Otter)
bim. Otter. Große Freude in der Gemeinde Otter und bei Bürgermeisterin Birgit Horstmann: Der seit Anfang Juli vermisste Otter, der zuvor mit zwei "Artgenossen" den Kreisverkehr auf der Tostedter Straße (K41) zierte, ist wieder da! Wie berichtet, war das Holz-Tierchen unsanft von seinem Ast entfernt und geklaut worden.
"Er wurde von jungen Leuten entwendet, die ihn ihrem Freund am 16. September zum 18. Geburtstag schenkten. Dieser Freund wohnt mittlerweile in Gyhum, also nicht mal eben um die Ecke", berichtet Birgit Horstmann.
Doch der Vater des Geburtstagskindes hatte offenbar von dem WOCHENBLATT-Bericht und der Geschichte des Otters erfahren und zählte eins und eins zusammen. Er lud das vermeintliche Geschenk kurzerhand ins Auto ein und brachte den Otter im Laufe des Abends zu Bekannten in Otter. "Da er dort niemanden antraf, stellte er ihnen den Otter vor die Haustür, was so für allerhand Verwirrung sorgte. Erst am nächsten Morgen klärte sich alles auf. Mit dem Ausflug nach Gyhum hat der Otter jetzt ein wenig von der Welt gesehen", sagt Bürgermeisterin Horstmann
"Das Tierchen ist an der linken Vorderpfote leicht beschädigt, aber ansonsten ist noch alles dran. Demnächst wird er ein wenig überarbeitet und dann am Radrastplatz ein neues Zuhause finden", so die Bürgermeisterin, die inzwischen bereits zwei neue Otter in Auftrag gegeben hat. Nachdem der Otter binnen zwei Wochen noch nicht wieder aufgetaucht war, hatte sie nicht mehr mit dessen Rückkehr gerechnet. "Unser Kreisel ohne die Otter ist ein trauriger Anblick. Die neuen Otter sollen voraussichtlich noch im Oktober dort aufgestellt werden."