Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Auf ins Abenteuer Bundesliga

Von Buchholz nach Magdeburg: Ayre Sophie Rübner

"Das wird ein komplett anderes Leben": Fußballerin Ayre Sophie Rübner wechselt nach Magdeburg

os. Buchholz. Vor wenigen Tagen feierte Ayre Sophie Rübner ihren 15. Geburtstag, in wenigen Wochen beginnt für sie „ein komplett anderes Leben“: Das Fußball-Talent aus Buchholz wechselt zur kommenden Saison zu den B-Juniorinnen des Magdeburger FFC, die in der Fußball-Bundesliga spielen.
Das Team aus Sachsen-Anhalt wurde in der vergangenen Saison auf Ayre Sophie aufmerksam, die in verschiedenen Auswahlteams aktiv war. Im vergangenen November trainierte die Abwehrspezialistin für drei Tage in Magdeburg. Seitdem bestand der Kontakt, jetzt hat es das Talent schwarz auf weiß: Ayre Sophie erhält beim Magdeburger FFC den L-Status für „Leistungssportlerin“ und wird im Kader der Bundesliga-Fußballerinnen stehen. „Ich freue mich auf die Herausforderung, zumal es viel Spaß macht, mit leistungsstarken Spielerinnen zusammenzuspielen“, sagt Ayre Sophie. „Für mich ist das eine Supererfahrung. Wer weiß, ob ich diese Gelegenheit noch einmal bekomme.“
Sie wird in der Landeshauptstadt im Internat in einem Zweier-Zimmer wohnen und im benachbarten Partner-Gymnasium zur Schule gehen. Der Stundenplan dort ist auf die Leistungssportler abgestimmt, die auch aus den Sportarten Handball, Leichtathletik, Kanu oder Volleyball kommen. Jeweils montags wird Ayre Sophie mit ihren Teamkameradinnen Kraft- und Ausdauertraining machen, drei Mal pro Woche stehen spezifische Fußballübungen auf dem Programm. Hinzu kommen zwei Doppelstunden Sport in der Schule. Apropos Schule: Hier wartet eine weitere Herausforderung, denn der Teenager wird künftig dort Russisch als Fremdsprache haben. Spanisch, wie es Ayre Sophie bislang am Buchholzer Gymnasium am Kattenberge lernte, wird an dem Gymnasium in Magdeburg nicht angeboten.
Mit dem Fußballspielen begann Ayre Sophie Rübner im Alter von neun Jahren beim Buchholzer FC. Zum Sport kam sie durch ihren Bruder Niklas, der ebenfalls für den BFC spielte. Seit 2012 ist Ayre Sophie Mitglied der Mädchenspielgemeinschaft (MSG) Buchholz, in der die Mädchenteams des Buchholzer FC und des TSV Buchholz 08 zusammengeschlossen wurden. „Der BFC hat als Ausbildungsverein großen Anteil daran, dass Ayre Sophie künftig in der Bundesliga spielt“, sagt Vater Stefan Rübner.
Immer wieder wagen Talente aus der Region den Sprung in höhere Fußballsphären. Zuletzt wechselte Henrike Juraschek vom MTV Ramelsloh zum VfL Wolfsburg. Nach einem Jahr in der B-Juniorinnen-Bundesliga spielt die 17-Jährige ab der neuen Saison beim Zweitligisten SV Meppen.