Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Der Winter ist zurück

Der Winter ist zurück: Die Kinder freut es!
(mum). Der Winter ist zurück! Während sich die Kinder über die Schneepracht im Landkreis Harburg freuen, hatten sich viele Erwachsene bereits auf ein Wochenende mit Gartenarbeit eingerichtet. Statt Heckenschere kommt jetzt die Schneeschaufel zum Einsatz.
Norddeutschland traf der Wintereinbruch am härtesten. "Der Grund sind sehr kalte Luftmassen aus Nordosteuropa, die auf milde Luftmassen aus Südwesten treffen", sagen Experten. Betroffen sei vor allem das Gebiet zwischen Emden über Hamburg bis hin zum Mittelgebirge. Hier könne es bis kommenden Dienstag einen Temperatursturz von bis zu Minus 20 Grad Celsius und langanhaltenden Schneefällen kommen. Zuletzt seien die Wetterverhältnisse bei den Schneekatastrophen 1978/79 ähnlich gewesen. Aber auch 2006 habe sich der Winter im März mit Schneefall und Minustemperaturen nach milden Frühlingstagen zurückgemeldet.
Warme und feuchte Luft aus dem Südwesten bescherte jetzt ganz Deutschland den kurzzeitigen Frühlingseinbruch. Von Skandinavien fließt nun eiskalte Luft nach Norddeutschland. Irgendwo in Niedersachsen treffen die dann aufeinander und dabei entstünden Wolken mit starken Schneefällen.