Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Grundsteinlegung für Anbau an das Bettenhaus West

So wird der Anbau an das Bettenhaus West einmal aussehen (Foto: ©reichardt architekten)

Krankenhaus Buchholz fit für die Zukunft / Mehr Platz für Patienten

(nf). „Wir wollen weiter wachsen“, nach diesem Motto griffen Landrat Joachim Bordt und Norbert Böttcher, Geschäftsführer der Krankenhäuser Buchholz und Winsen, jetzt zur Kelle, um gemeinsam den Grundstein für die Erweiterung des Bettenhauses West am Buchholzer Krankenhaus zu legen. Der Anbau ist Teil eines Masterplans, der für die Klinik bis zum Jahr 2030 ein umfangreiches Paket an zukunftssichernden Investitionen vorsieht.
Bei Kaiserwetter nahmen zahlreiche Gäste, darunter auch Buchholz Bürgermeister Wilfried Geiger, an der Grundsteinlegung teil. Die Stadt hat das Gelände zur Verfügung gestellt, auf dem jetzt der 20 Meter lange und 4,5 Geschosse umfassende Trakt entsteht. Die Kommune betrachte die Maßnahme als Förderung der Infrastruktur, so Geiger, denn „wir wollen hier in Buchholz weiterhin ein gut aufgestelltes Krankenhaus“. Die Tatsache, dass trotz der Arbeiten der Patientenzuspruch ungebrochen und die Stationen voll belegt seien, spreche für die Qualität der Pflege.
Für diese gute Betreuung wird es künftig noch bessere Rahmenbedingungen geben: Während im Erdgeschoss des Anbaus die internistisch-neurologische Notaufnahme umstrukturiert und erweitert wird, halten die beiden Obergeschosse zusätzliche Kapazitäten für die Stroke Unit (Schlaganfalleinheit), die Chest Pain Unit (Spezialstation zur Versorgung von Patienten mit unklaren Herzbeschwerden) und für die Geriatrie bereit, die von gegenwärtig sechs auf dann 18 Betten erweitert werden soll. Dank des Anbaus mit 2.600 Quadratmetern Nutzfläche wird es künftig möglich sein, Patienten komfortabel in Zweibettzimmern unterzubringen.
Die Kosten für das Projekt betragen 7,3 Millionen Euro, wovon 6, 3 Millionen Euro der Landkreis Harburg trägt. Voraussichtliche Fertigstellung des Neubaus ist im Jahr 2015.