Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Gewaltprävention: Bei Problemen nicht schweigen

Das Beratungsteam: (v. li.) Kontaktbeamter Markus Kaulbarsch, Diana Krohn (Heilpraktikerin) und die Beratungslehrer Regina Terner und Dr. Lars Benecke. Zum Team gehört auch Almut Künkel (Foto: Polizei)
os. Buchholz. Gewaltprävention wird am Buchholzer Gymnasium am Kattenberge (GAK) großgeschrieben: Die Aktion "Gemeinsam die Mauer des Schweigens durchbrechen" mit der Polizeiinspektion Harburg geht in die nächste Runde. Schüler sollen dabei ermuntert werden, sich bei Problemfällen, z.B. Mobbing, vertrauensvoll an die Mitglieder des Beratungsteams zu wenden.
Jüngst besuchte der Kontaktbeamte der Polizei, Markus Kaulbarsch, die siebten Klassen am GAK. In kleinen Gruppen sprach er mit den Schülern über die Auswirkungen des Schweigens bei Kummer und Sorgen. "Die Teilnehmer waren sehr interessiert und haben engagiert mitgearbeitet", erklärte Kaulbarsch.