Gewaltprävention

Beiträge zum Thema Gewaltprävention

Panorama
Dirk Oberheim trainierte mit den Kindern
Foto: DRK Kindergarten Ruschwedel

Gewalt an Kindern verhindern

Erfolgreicher Gewaltpräventionskursus beim DRK-Kindergarten Ruschwedel sc. Ruschwedel. "Wir haben etwas gegen Gewalt" - so lautete das Thema, das sich der DRK Kindergarten Ruschwedel zu Herzen genommen hat. Um seine Schützlinge gut auf die Welt vorzubereiten, organisierte der Kindergarten für alle Kinder ab vier Jahren einen zweitägigen Gewaltpräventionskursus. "Unsere Kinder sollen motiviert werden, sich selbst zu behaupten", sagte Fenja Beckedorf, Mitarbeiterin der Kita. Der Kursus...

  • Harsefeld
  • 13.03.19
Panorama
Helga Kruse-Moosmayer (li.) und Janina Rentsch 
begrüßten Martin Kühn in Buchholz

"Recht auf gewaltfreie Erziehung"

Fachkräfte tagten bei Kinderschutzbund. (mum). "Das Kinderrecht auf gewaltfreie Erziehung" lautete das Thema eines Fachtages des Deutschen Kinderschutzbundes - Kreisverband Landkreis Harburg - (DKSB), zu dem etwa 50 pädagogische Fachkräfte und Interessenten aus dem gesamten Landkreis in die Rathauskantine nach Buchholz kamen. Im Zentrum standen die Vorstellung des Präventionsprojektes "Starke Eltern - Starke Kinder" und der Vortrag von Martin Kühn vom Traumapädagogischen Institut...

  • Jesteburg
  • 26.02.19
Wirtschaft
Sascha Tiedemann

Wenn die Reizschwelle überschritten wird: Sascha Tiedemann, Anti-Agressivitäts- und Coolness-Trainer, berät fachkundig

Bei Unstimmmigkeiten im Kollegenteam, bei Mobbingvorfällen in der Schule oder auch bei Problemen mit gewaltbereiten Jugendlichen in der Gruppe oder Klasse ist Sascha Tiedemann, Anti-Agressivitäts- und Coolness-Trainer (AAC CT) in Bliedersdorf (Am Siedenkamp 34, ( Tel. 0172-7829767,www.aat-ct-tiedemann.de) der richtige Ansprechpartner. Der ausgebildete Erzieher übernimmt nicht nur gerichtliche Betreuungszuweisungen - das heißt, er wird straffällig gewordenen Jugendlichen als Betreuungshelfer...

  • Horneburg
  • 07.08.18
Panorama
"Ich will die Jugendlichen stark machen": Buchholz' Kontaktbeamter Markus Kaulbarsch

"Ich will das Schweigen aufbrechen"

WOCHENBLATT-Interview mit Markus Kaulbarsch: 20 Jahre Kontaktbeamter der Polizei in Buchholz os. Buchholz. Rundes Jubiläum: Seit 20 Jahren hat Markus Kaulbarsch (60) als Kontaktbeamter der Polizei in Buchholz einen besonders engen Kontakt zu den Bürgern. U.a. hat er sich die Gewaltprävention bei Schülern in Buchholz auf die Fahnen geschrieben. Im Gespräch mit WOCHENBLATT-Redaktionsleiter Oliver Sander berichtet der Hauptkommissar von seinen Erlebnissen. WOCHENBLATT: Wie kam es dazu, dass Sie...

  • Buchholz
  • 12.04.16
Service

Präventionsforum trifft sich

ab. Neu Wulmstorf. Das Präventiontsforum unter Leitung von Fachdienstleiter Klaus Priewe kommt wieder am Donnerstag, 18. Februar, im Neu Wulmstorfer Rathaus zusammen. An diesem Forum beteiligt sind u.a. Vereine, Verbände, Kindertagesstätten, Polizei und Feuerwehr sowie Schulen und Privatpersonen. Behandelt werden Themen wie Sucht- und Gewaltprävention.

  • Neu Wulmstorf
  • 16.02.16
Service
Elisabeth Hoffmann, Ehe- und Lebensberaterin der Lebensberatung

Ein Leben ohne Gewalt

Lebensberatung hilft mit einer Gesprächsgruppe (tw). „Jede vierte Frau erlebt mindestens einmal in ihrem Leben Gewalt. Gewalt zerstört, sie macht körperlich und seelisch krank“, sagt Elisabeth Hoffmann. Deshalb lädt die Ehe- und Lebensberaterin der Lebensberatung des Diakonischen Werkes der Kirchenkreise Hittfeld und Winsen zu einer Gesprächsgruppe ein. Denn "viele Frauen erleben Gewalt von ihrem Partner, dem sie vertrauen. Auch wenn die Beziehung beendet ist, begleitet die erlebte Gewalt...

  • Buchholz
  • 19.09.15
Panorama
Gewaltpräventionskurse_TSV Winsen.jpg:
Sie ermuntern zur kostenfreien Teilnahme am gemeinsamen Gewaltpräventionsprojekt (von links): Dietmar Janowski, Jessica Weiß, Regina Hoyer (alle TSV Winsen), Tanja Bürger (Sparkasse Harburg-Buxtehude) und Gerhard Wilken (TSV Winsen).
Foto: Sparkasse

Sparkasse und TSV Winsen bieten Gewaltpräventionskurse für Frauen an

Nachdem bereits im Mai diesen Jahres Gewaltpräventionskurse für Senioren stattgefunden haben, richten sich die beiden bevorstehenden Termine an Frauen ab 16 Jahren. Gewaltprävention, Selbstbehauptung und Selbstverteidigung – das sind Attribute, die sich die Ju-Jutsu-Abteilung des TSV Winsen auf die Fahne geschrieben hat. Am 19. und 26 September, von 11 bis 15 Uhr, kann jede Interessierte am eigenen Leibe erfahren und ausprobieren, womit sich die TSV-Mitglieder Woche für Woche beschäftigen. In...

  • 16.09.15
Service

Kurse für Selbstverteidigung und Gewaltprävention

os. Buchholz. Gleich vier neue Kurse für Selbstbehauptung und Gewaltprävention bietet der Sportverein Blau-Weiss Buchholz (BW) an. Sie umfassen jeweils acht Einheiten und finden im BW-Sportzentrum (Holzweg 6) statt. Eine Anmeldung unter Nennung des Namen und des Alters ist möglich unter bei Kursleiter Martin Weber unter karate@blau-weiss-buchholz.de sowie Tel. 04181-283856 oder 0177-3436456. Die Termine: "Starke Kinder" für Kinder von acht bis zwölf Jahren ab 2. Juni dienstags von 16 bis 17...

  • Buchholz
  • 20.05.15
Wirtschaft
Sie ermuntern zur kostenfreien Teilnahme am gemeinsamen Gewaltpräventionsprojekt (von links): Dietmar Janowski (TSV Winsen), Tanja Bürger (Sparkasse Harburg-Buxtehude), Regina Hoyer, Jessica Weiß und Gerhard Wilken (alle TSV Winsen).(Foto:Sparkasse)

Sparkasse und TSV Winsen bieten neue Gewaltpräventionskurse an

Zielgruppe des landesweiten Projekts sind Senioren und Frauen. Dank Unterstützung der Sparkasse Harburg-Buxtehude ist die Teilnahme kostenfrei. Gewaltprävention, Selbstbehauptung und Selbstverteidigung – das sind Attribute, die sich die Ju-Jutsu-Abteilung des TSV Winsen auf die Fahne geschrieben hat. In den kommenden Wochen und Monaten kann jeder Interessierte am eigenen Leibe erfahren und ausprobieren, womit sich die TSV-Mitglieder Woche für Woche beschäftigen. In enger Kooperation mit der...

  • 28.04.15
Politik
Das Beratungsteam: (v. li.) Kontaktbeamter Markus Kaulbarsch, Diana Krohn (Heilpraktikerin) und die Beratungslehrer Regina Terner und Dr. Lars Benecke. Zum Team gehört auch Almut Künkel

Gewaltprävention: Bei Problemen nicht schweigen

os. Buchholz. Gewaltprävention wird am Buchholzer Gymnasium am Kattenberge (GAK) großgeschrieben: Die Aktion "Gemeinsam die Mauer des Schweigens durchbrechen" mit der Polizeiinspektion Harburg geht in die nächste Runde. Schüler sollen dabei ermuntert werden, sich bei Problemfällen, z.B. Mobbing, vertrauensvoll an die Mitglieder des Beratungsteams zu wenden. Jüngst besuchte der Kontaktbeamte der Polizei, Markus Kaulbarsch, die siebten Klassen am GAK. In kleinen Gruppen sprach er mit den...

  • Buchholz
  • 18.11.14
Sport
Ermuntern zur Teilnahme am gemeinsamen Gewaltpräventionsprojekt (von links): Dietmar Janowski (TSV Winsen), Tanja Bürger (Sparkasse Harburg-Buxtehude), Regina Hoyer und Gerhard Wilken (beide TSV Winsen).

Sparkasse und TSV Winsen machen Niedersachsen ein Stück sicherer

Das Selbstverteidigungssystem Ju-Jutsu ist sehr gut zur Gewaltprävention geeignet. Im Herbst starten in Winsen zwei Kurse für Frauen ab 15 Jahren und Senioren.Die Angriffe werden raffinierter, vielfältiger und brutaler. Dazu kommt eine erheblich höhere Gewaltbereitschaft der Täter und große Rücksichtslosigkeit gegenüber den Opfern. In unserer Gesellschaft zeichnet sich ein stetig wachsendes Gewaltpotenzial ab. Anlass genug für die Sparkassen in Niedersachsen und den Niedersächsischen Ju-Jutsu...

  • 25.05.14
Service

Internetangebot gegen Jugendgewalt

Kooperationsprojekt „Wegweiser Prävention“ wird freigeschaltet (nw/tw). Der aktuelle Fall in Wilhelmshaven, bei dem eine 14-Jährige von mehreren Jugendlichen mutmaßlich brutal zusammengeschlagen worden ist, zeigt, wie wichtig Gewaltpräventionsarbeit bei jungen Menschen ist. Vor diesem Hintergrund gibt der Landespräventionsrat Niedersachsen für das Internetportal www.wegweiser-praevention.de den Startschuss. Es handelt sich hierbei um ein Kooperationsprojekt zusammen mit der Stiftung Deutsches...

  • 23.05.14
Panorama
Kontaktbeamter Markus Kaulbarsch verdeutlichte den Schülern, dass Schweigen in Konfliktsituationen nicht hilft

Probleme ansprechen statt zu verschweigen: Präventionsveranstaltung für Gymnasiasten

os. Buchholz. Unter dem Motto "Wenn's mal schwierig wird... Die Mauer des Schweigens durchbrechen" haben sich Experten von Polizei, Schule und weitere Fachleuten zusammengetan, um Schülern in Konfliktsituationen zu helfen. Die Präventionsveranstaltung fand in dieser Woche an drei Tagen im Gymnasium am Kattenberge (GAK) in Buchholz statt. "Wenn man Probleme hat, macht schweigen krank", sagt Markus Kaulbarsch, Kontaktbeamter der Polizeiinspektion Harburg. Er ermunterte die Gymnasiasten, sich in...

  • Buchholz
  • 31.08.13
Panorama
Bei der Spendenübergabe: Polizeichef Uwe Lehne (2. v. li.) mit Vertretern der IGS (v. li.) Cord Cordes, Michaela Seehof und Kerstin Albers-Bullerjahn und Holger Blenck

Erlös aus dem Konzert: Polizei spendet an IGS Buchholz

os. Buchholz. Große Freude an der IGS Buchholz: Die Schule erhielt jetzt eine Spende in Höhe von 1.887 Euro von der Polizei. Der Leiter der Polizeiinspektion Harburg, Uwe Lehne, übergab den Scheck an die IGS-Leitung mit Holger Blenck, Cord Cordes, Kerstin Albers-Bullerjahn und die Schulvereins-Vorsitzende Michaela Seehof. Das Geld stammt aus dem Erlös des Konzertes mit dem Polizeiorchester Niedersachsen im Veranstaltungszentrum Empore Anfang Juni. Die 35 Profimusiker hatten zuvor in der IGS...

  • Buchholz
  • 16.07.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.