Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Feuerserie in Neu Wulmstorf und Umgebung

bc. Neu Wulmstorf. Ein arbeitsreiches Pfingstwochenende liegt hinter der Gemeindefeuerwehr Neu Wulmstorf. An den Feiertagen kam es zu drei Bränden, bei denen ein hoher Sachschaden entstand und eine Person verletzt wurde.

Zuerst wurde die Feuerwehr Neu Wulmstorf am Samstagmorgen gegen 9 Uhr Uhr zu einem Pkw-Brand gerufen. Am Einsatzort, der Lilliencronstraße in Neu Wulmstorf, brannte ein Ford Mustang aus dem Jahr 1967 im Motorbereich. Der Oldtimer brannte zwar nicht komplett aus, trotzdem entstand ein erheblicher Sachschaden.

Im Verlauf des Samstagvormittags kam es in Elstorf zu einem weiteren Feuer. Diesmal wurden die Wehren aus Elstorf, Rade und Neu Wulmstorf um 11:39 Uhr in die Straße "Am Schützenplatz" in Elstorf alarmiert. Hier geriet ein Auto auf einem Hof in Brand. Das Feuer griff schnell auf eine Garage über, außerdem trat Benzin aus und entzündete sich.

Eine Person, die erste eigene Löschversuche unternommen hatte, wurde mit Verbrennungen an den Händen in ein Krankenhaus eingeliefert. Insgesamt waren mehr als 30 Einsatzkräfte mit mehreren Löschfahrzeugen 90 Minuten im Einsatz.

Der dritte Einsatz folgte am frühen Montagmorgen gegen 5 Uhr. Mehrere Notrufe meldeten der Feuer- und Rettungsleitstelle ein Feuer direkt an einem Haus der Hauptstraße in Neu Wulmstorf. Den Einsatzkräften aus Neu Wulmstorf und Rübke bot sich zunächst eine unübersichtliche Einsatzlage. Mehrere Mülltonnen brannten an zwei verschiedenen Wohnhäusern in voller Ausdehnung, ein Pkw wurde bereits in Mitleidenschaft gezogen. Zügig konnten die Feuer gelöscht und ein Übergreifen auf die Gebäude verhindert werden.

In allen drei Fällen hat die Polizei die Brandursachenermittlung übernommen.