Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Anja Yilmaz: Die Sängerin von "Rock meets Classic" arbeitet an ihrem eigenen Album

Nur selten Zeit für eine Kaffepause: Anja Yilmaz ist nicht nur Profisängerin, sondern bringt auch den Jüngsten in Kitas Musik nahe

tk. Buxtehude. Mit dem Namen Anja Yilmaz - vor ihrer Hochzeit Anja Buhrow - können viele Musikfans etwas anfangen: Tolle Sängerin mit rockiger Powerstimme, die bei "Rock meets Classic" jedes Jahr begeistert . Wer ist aber Anouk Yil? "Das ist mein ganz authentisches Ich", sagt Anja Yilmaz. Als Anouk Yil hat die Sängerin und Songwriterin ein Album mit sehr persönlichen Stücken in der Pipeline und sucht Wege, sich auf dem hart umkämpften Musikmarkt durchzusetzen. "Wenn Du keine Klicks im Internet hast, dann interessieren sich die Plattenfirmen kaum für Dich", sagt die Profimusikerin. Ihre Idee: Sie plant ein Duett mit einem schon bekannten Musiker. "Das ist der Türöffner, um anschließend meine eigenen Songs zu platzieren."



Was macht die "Rock meets Classic"-Sängerin eigentlich den Rest des Jahres, denn das Kultkonzert auf der Halepaghenbühne findet nur an zwei Abenden statt?, wollte das WOCHENBLATT von Anja Yilmaz wissen. Langweilig wird es ihr garantiert nicht. An Wochenenden ist sie mit Top 40-Bands unterwegs. "Von Schützenfest bis festlicher Ball", sagt die Sängerin. Das ist ihr musikalischer Brot-und-Butter-Job. In der Woche spielt Musik zwar auch die Hauptrolle, aber weitab von Bühne und Beifall. Anja Yilmaz gibt in Kitas frühmusikalischen Unterricht. "Das ist für mich eine Herzenssache", sagt sie.

Wer mit der Sängerin über ihren Beruf spricht, merkt schnell: Musik ist ihr Leben. Dabei ist Anja Yilmaz in ihrer Jugend aus mehreren Chören geflogen. "Ich war denen immer zu laut." Sie hat nach der Schulzeit in Buxtehude eine klassische Gesangsausbildung an der Hamburger Kammeroper absolviert und stand irgendwann vor der Entscheidung: Rock oder Oper und Operette? Die Wahl fiel ihr leicht. Lieber die Bühne rocken als Arien schmettern.

Ihr größtes Projekt ist zur Zeit das eigene Album. Zwei Stücke waren schon in der NDR-Radiosatireshow "Intensivstation" zu hören. Außerdem macht ein Stück des Albums, der Song "Paradise Bird" gerade in die Runde in der französischen Modelszene, weil Anja Yilmaz ein Demotape auch nach Frankreich geschickt hat. Die Musik beschreibt sie als rockig und poppig mit ein paar pompösen Zutaten. "Orchester muss sein", sagt sie.

Ein Plattenlabel zu finden und anschließend auf eine Clubtour zu gehen ist das große Ziel. Ein realistisches, wie Anja Yilmaz findet, die Schritt für Schritt an der Umsetzung arbeitet. Dennoch hängt sie nicht ihre gesamte Lebensplanung an dieses Traumprojekt. "Das wichtigste ist die Familie, die fängt dich immer auf." Die Familie war es auch, die aus Anja Yilmaz Anouk Yil gemacht haben. "Meine Oma hat mich immer Nuschka genannt."

Wer mehr erfahren will: https://www.instagram.com/yil_official/
und https://anjayilmaz.jimdo.com/