Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Das Buxtehuder Kulturprogramm: "Runter vom Sofa, rein ins Theater"

Torsten Lange, Antje Lenz (Mitte) und Andrea Fritz stellten das neue Kulturprogramm vor (Foto: Alexandra Bisping)
Kulturbüro stellt neues Theater- und Konzert-Programm vor / Neu: Extra-Vergünstigung für junge Gäste

ab. Buxtehude. Kürzlich stellten Torsten Lange, Andrea Fritz und Antje Lenz vom Buxtehuder Kulturbüro im Alten Rathaus das Programm der Hansestadt für die Spielsaison 2017/2018 vor. Die neue Saison stehe unter dem Motto "Aufbruch - Runter vom Sofa, rein ins Theater", erklärten die drei Mitarbeiter.
"Zehn Veranstaltungen gibt es im Konzertbereich", erläuterte Andrea Fritz, darunter wieder die Acapella-Band "Maybebop" und "Schokolade - Das Konzert" mit Sängerin Christina Rommel, einem Schokolatier sowie einem Einblick in die Geschichte der Schokolade. Außerdem werde der deutsche Songwriter Alex Diehl in der Hansestadt erwartet: Er belegte beim Eurovision-Song-Contest im vergangenen Jahr den zweiten Platz. "Besonders stolz sind wir, dass es uns gelungen ist, Vicky Leandros zu engagieren", sagte Fritz. Die Sängerin sei am 21. Oktober auf der Halepaghen-Bühne zu sehen.

Im Theaterbereich seien für die kommende Saison 21 Stücke vorgesehen: Komödien, darunter "Hundewetter" mit Marion Kracht und Daniel Morgenroth und die Kult-Komödie "Die Känguru Chroniken" von Marc Uwe Kling, Schauspiel-Stücke wie "Homo Faber" und "Die Netzwelt" und für Kinder beispielsweise "Kalle Blomquist" und "Jim Knopf". Außerdem dabei: das klassische Ballettmärchen "Die Schneekönigin", aufgeführt vom Rumänischen Staatsballett, und die "erste große Abschiedstournee" von Familie Malente mit dem Titel "Vielen Dank für die Blumen".

Dazu gibt es in der kommenden Saison ein paar Neuerungen: z. B. die "Theatercard" für Jugendliche und Studenten bis 27 Jahre. Mit ihr gibt es ab 30 Minuten vor Beginn der Theatervorstellung eine Karte für 5 Euro, sollten noch Sitzplätze vorhanden sein. Außerdem wird das Garderobengeld zukünftig im Eintrittspreis enthalten sein, sodass alle Gäste ihre Jacken und Mäntel unentgeltlich abgeben können. Torsten Lange erklärt: "Viele Besucher nehmen ihre Outdoorjacken mit in den Zuschauerraum. Wenn so eine schwere Jacke auf einem Platz liegt, klappt der Sitz automatisch herunter. In einem Notfall blockiert so ein Sitz den Fluchtweg."

• Das neue Kulturprogramm, weitere Infos sowie Eintrittskarten sind ab jetzt im Kulturbüro (Breite Straße 2) erhältlich. Die letzte Vorstellung des noch laufenden Programms wird am 26. April gezeigt: Es handelt sich um das Stück "Er ist wieder da" (Halepaghen-Bühne, Konopkastraße, 20 Uhr). Im Anschluss beginnt die Sommerpause.