Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Für den "Buxtehuder Bullen" nominiert: Bücher mit sehr viel Gefühl

Sie freuen sich auf viele Buchfans, die die nominierten Titel lesen: Ulrike Mensching (Stadtbibliothek), Susanne Gratza (Förderkreis), Melanie Hainke (Stadtbibliothek), Swen-Olaf Iwersen und Renate Behncke (Sommerleseplatz der Stadtbibliothek) (Foto: Hansestadt Buxtehude)
Fünf Titel sind im Rennen für den Jugendliteraturpreis "Buxtehuder Bulle"

nw/tk. Buxtehude. Fünf Jugendbücher sind für den „Buxtehuder Bullen“ nominiert. Aus rund 90 Titeln des Erscheinungsjahres 2016 hat die Jury des renommierten Buxtehuder Jugendliteraturpreises diese fünf Bücher in die engere Auswahl genommen. „In diesem Jahr haben wir eine sehr emotionale Runde. Sie spiegelt in ihrer Vielseitigkeit sehr anschaulich die Gefühlsweklt der Jugendlichen“, sagt die Organisatorin des Preises und Leiterin der Stadtbibliothek Buxtehude Ulrike Mensching.

Nominiert sind: Isabel Abedi „Die längste Nacht“, Eric Lindstrom „Wie ich dich sehe“, Tamara Ireland Stone „Mit anderen Worten: ich“, Jason Reynolds und Brendan Kiely „Nichts ist okay!“ und Annabel Wahba „Tausend Meilen über das Meer“.

Welcher der fünf Titel am Ende das Rennen macht und als das beste Jugendbuch 2016 ausgezeichnet wird, stellt sich am Donnerstag, 31. August, um 19 Uhr im Stieglitzhaus heraus. Dann wird die Juryentschediung bekannt gegeben.
Die Liste mit den Nominierungen verstehe sich auch als Empfehlung für die Sommerlektüre, sagt Ulrike Mensching: „Das sind alles emotional packende Geschichten.“ In der Stadtbibliothek sind 30 Bücher angeschafft worden – von jedem nominierten Titel gibt es als also sechs Exemplare.

Mit einem kleinen Flyer, der einem Koffer nachempfunden ist, und in dem nach dem Motto „Mit dem Bullen in den Urlaub“ die fünf Finaltitel kurz vorgestellt werden, machen Förderkreis und Stadtbibliothek Buxtehude auf den Jugendliteraturpreis aufmerksam: „Hier sind die für den Buxtehuder Bullen nominierten Bücher schon in den Urlaubskoffer gepackt“, sagt die Vorsitzende Susanne Gratza.

Pünktlich zu den Sommerferien schließt sich noch ein Aufruf zu einer Foto-Aktion auf Facebook und Instagram an: Die Leserinnen und Leser der nominierten Bücher sind eingeladen, an einem Wettbewerb teilzunehmen: Sie können ihr Urlaubsfoto von einem der Bücher der Shortlist zusammen mit der Kofferkarte an stadtbibliothek@stadt.buxtehude.de schicken oder das Urlaubsbild bei Instagram mit dem Hashtag #buxtehuderhulle2017 posten. Die besten Fotos werden prämiert.