Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Granini-Gelände: Hier entsteht ein neues Wohnquartier

Im November soll die erste von insgesamt 13 Stadtvillen bezugsfertig sein (Foto: archiv)
(bc). In Buxtehude entsteht ein völlig neues, hochmodernes Wohnquartier in unmittelbarer Este-Nähe. Die "Hansa Wohn- und Gewerbebau" baut sieben schmucke Stadtvillen mit 77 barrierefreien Wohneinheiten auf dem Gelände an der Moisburger Straße - dort, wo einst "Granini" Fruchtsäfte produzierte. In einem zweiten Bauabschnitt folgen weitere sechs Villen mit weiteren 54 Einheiten. Im November ist das erste Haus bezugsfertig. Erst vor kurzem wurde Richtfest gefeiert. 25 Millionen verbaut "Hansa" auf dem 16.000 Quadratmeter großen Grundstück. Eine Tiefgarage mit 160 Stellplätzen gehört dazu. Von dort sollen später Aufzüge in jede Villa bis ins Staffelgeschoss führen.

Die Häuser (ein bis vier Zimmer, 50 bis 150 Quadratmeter) bestechen durch ein ökologisch besonders wertvolles Energiekonzept. Die Wohnanlage kommt ohne Öl und Gas aus, verursacht nahezu keinen CO2-Ausstoß. Neben Sonnenkollektoren auf dem Dach und elektrischen Wärmepumpen ist der Clou ein unterirdischer Eis-Speicher.

Im Sommer wird überschüssige Wärme zwischengelagert, verlustfrei in Wasser auf niedrigen Temperaturniveau. Mit Beginn der kalten Jahreszeit wird das Wasser des Eisspeichers im Bedarfsfall bis zum Gefrierpunkt abgekühlt. Beim Übergang von kaltem Wasser zu Eis wird eine enorme Wärmemenge freigesetzt.

Mit dem Ende der Heizperiode setzt der gegenläufige Prozess ein. Das Wasser im Eis-Speicher hat sich kontrolliert in Eis verwandelt. Im gleichen Maße wie jetzt wieder Wärmeenergie eingelagert wird, kann die freiwerdende Kälte zur Kühlung im Sommer verwendet werden. Auf diese Art sollen sich die Heizkosten um bis zu 50 Prozent und die Kühlkosten um bis 99 Prozent verringern lassen.