Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"International Music festival" in Buxtehude: "Für die Konzerte brennen"

Freuen sich auf tolle Konzerte (v.li.): Andreas Sommer (Vorstandsmitglied der Sparkasse Harbug-Buxtehude), Sparkassen-Regionaldirektor Matthias Weiß, Haoiu Zhang und Dieter Klar (Foto: tk)

Haiou Zhang und Dieter Klar freuen sich auf den Start des "International Music festival"

tk. Buxtehude. Das "International Music festival" (IMF) beginnt am morgigen Donnerstag, 10. August, mit dem Eröffnungskonzert in der Petri-Kirche. Die Festival-Macher Dieter Klar und Haiou Zhang gaben beim Pressegespräch in der Sparkasse Harburg-Buxtehude spannende Ausblicke auf tolle Konzerte.

Der Weltklassepianist Zhang machte vor allem deutlich: "Das IMF hat einen guten Namen und gehört zur Festivalroute in Deutschland." Sogar über die Landesgrenzen hinaus sei das IMF bei Musikern und Intendanten in Spanien, Italien und Frankreich eine bekannte Größe. In China ohnehin, denn dort gibt Haiou Zhang umjubelte Konzerte in seiner alten Heimat.

Er kam gerade von einer China-Tournee und mit anschließenden Konzert-Abstechern nach talien und Spanien zurück nach Buxtehude, um in der Hansestadt Lust auf die anstehenden Konzerte zu machen. "Das Concerto von Ernest Chausson für Klavier, Violine und Streichquartett ist so intensiv wie Rachmaninows romantischer Hammer in d-moll", sagt der Musiker über das Hauptwerk beim Eröffnungskonzert.

Auch dieses Jahr hat Haoiu Zhang wieder junge Künstler verpflichtet, die auf dem Sprung sind, die großen Konzertbühnen der Welt zu erobern. "Viele kenne ich persönlich und bin mit ihnen befreundet", sagt er. Die beiden Nachwuchspianisten Xingyu Lu und Raúl da Costa bezeichnet er beinahe liebevoll "als meine Nachfolger". Sie studieren, wie er vor Jahren selbst, in Hannover. Die Künstler, die er für das IMF interessant findet, "müssen für das Konzert brennen", sagt Haiou Zhang. Als Beispoiel nennen Zhang und Dieter Klar etwa das "Vision String Quartett". Vor zwei Jahren in Buxtehude ein Newcomer, heute ein vielgebuchtes Ensemble auf der ganzen Welt. Einen ähnlichen Senkrechtstart prophezeien beide dem Streichquartett "Quator Hermès", das beim Eröffnungskonzert spielt.

Was auch in diesem Jahr nicht fehlt: Konzerte in Schulen. Klar und Zhang wollen Kinder und Jugendliche für klassische Musik begeistern. Dabei sieht der gebürtige Chinese Haiou Zhang in Deutschland, Heimat einiger der bedeutensten Komponisten der Musikgeschichte, im Vergleich zu seiner Heimat ein abnehmendes Interesse an Klassik. Dieter Klar führt das auf eine zu geringe Bedeutung musischer Fächer in Schulen zurück und Zhang sieht Eltern stärker in der Pflicht. "Sie müssen Kinder auf ihrem Weg zur Musik begleiten." Bei seinen Konzerten in China seien 60 bis 70 Prozent der Zuhörer Kinder und Jugendliche die häufig mit ihren Eltern kommen.

Egal ob jung oder alt - Musikfans können sich in den kommenden drei Wochen auf spannende Konzerte freuen. Das komplette Programm unter www.klassik-buxtehude.de. Wichtiger Hinweis: Einige Konzerte, unter anderem die Factory-Konzerte, sind ausverkauft.