Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Jetzt noch mehr Filme: Das City Kino Buxtehude weiht den dritten Kinosaal ein

Begeisterte Cineasten: Simon Balimann (li.) und Kai Bartels (Foto: wd)
Buxtehude: City Kino | Noch mehr Kinospaß in Buxtehude: Das City Kino an der Bahnhofstraße hat den dritten Saal fertig gestellt. Der erste Spielfilm im neuen Saal am Mittwoch, 8. November, wird ein Bundesstart sein: "Fack ju Göhte 3", "Thor" oder "Bad Moms 3".
Damit sind nicht nur zu den bestehenden 147 Plätzen in Saal eins und 68 Plätzen im zweiten Saal weitere 61 Plätze in Saal drei hinzugekommen. Die Betreiber Kai Bartels und Bernd Keichel sowie Theaterleiter Simon Balimann freuen sich auch, dass sie fortan gut laufende Filme länger im Programm behalten können und mehr Raum für Filmkunst haben. "Es ist zum Beispiel vorgeschrieben, dass bundesweite Filme drei Wochen gezeigt werden müssen. Mit nur zwei Sälen bleiben dann nicht mehr viele Möglichkeiten, flexibel zu sein und z.B. einen weiteren Film, der besonders gut läuft, länger als ursprünglich geplant anzubieten oder auf Kundenwünsche zu reagieren", sagt Kai Bartels.
Schon seit längerer Zeit suchten die Bartels, Keichel und Balimann nach einer Lösung. Diese war gefunden, als die Apotheke aus den Nachbarräumen auszog. Größtenteils in Eigenarbeit bauten das City Kino-Team dort den neuen Saal ein. "Damit haben wir als kinoverrückte Freaks bereits Erfahrung", so Bartels. Auch als sie das City Kino im Jahr 2009 übernahmen, haben sie schon gemeinsam mit Simon Balimann alle Räume entkernt, neu gebaut und eingerichtet. Lediglich der Einbau der Technik wird jetzt in Auftrag gegeben. "Kinotechnik ist hochverschlüsselt, nicht zuletzt aus Gründen des Kopierschutzes - das können wir nicht selber machen", so Bartels. Der neue Saal verfügt nicht nur über einen besonders energieeffizienten Projektor (350 Watt statt wie früher 4.000 Watt), sondern auch über eine umweltschonende und ausgefeilte LED-Lichttechnik mit 200 Farbkanälen. Jedes Licht kann einzeln programmiert werden. "Wir können dann den Kinosaal z.B. bei Kinderfilmen bunt und für die Ladies Night pink ausleuchten", freut sich Kai Bartels. Wie in Kino-Saal eins sind im dritten Saal die hinteren Sitzreihen mit Relax-Sitzen ausgestattet.

Die Erweiterung des Kinos kostet rund 250.000 Euro. Gefördert wird die Maßnahme durch die Filmförderungsgesellschaft Berlin und die Nord Media Fördereinrichtung Niedersachsen. "Trotz des erweiterten Angebots bleiben die Eintrittspreise so, wie sie sind", sagt Kai Bartels.
Übrigens: im Rahmen der Umbaumaßnahmen wurde auch das Foyer des Kinos renoviert.


Citiy Kino Buxtehude
Bahnhofstraße 11
Tel. 04161 600556

http://buxtehude.cineprog.de/