Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Junge Buxtehuder Filmprofis: Kino mit kleinem Budget

Emil mit dem Mikro und André an der Kamera: Alexander (hi.) spielt die Hauptrolle. Emily, Yasmin und Sophie (v.l.) spielen mit. (Foto: oh)

tk. Buxtehude.In der sechsten Klasse hat es mit einem Projekt im Unterricht begonnen und heute ist daraus die "AEFA Filmproduction" geworden. Fünf Schüler vom Gymnasium Süd, zwischen 14 und 17 Jahren alt, drehen Filme. Professionell und mit hohem Anspruch an Inhalt und technische Umsetzung. Sie haben ihren eigenen "Youtube"-Kanal und kürzlich an einem internationalen Wettbewerb in Australien teilgenommen.

Sie arbeiten wie die Profis. Schreiben ihre Drehbücher selbst, filmen, schneiden und bearbeiten das Rohmaterial. "Live Your Dream", das aktuelle Projekt, erzählt die Geschichte eines Schülers, der Regisseur werden will, bei seinem Vater aber auf Widerstand stößt. Einen Monat lang hat die Crew daran gearbeitet.

"Wir arbeiten als Team", sagt Florian, "jeder macht, was er am besten kann". Jeden Euro, den sie übrig haben, investieren die Film-Enthusiasten in neues Equipment. "Neue Objektive stehen auf der Wunschliste ganz oben", sagt Alexander. Ansonsten ist Improvisationstalent gefragt: Einen Kamerawagen haben sie zum Beispiel selbst gebaut. "Unser Budget ist begrenzt", sagt Alexander.

Idee der "AEFA Filmproduction": Sie wollen Werbefilme drehen und mit dem Verdienst ihre Ausrüstung aufstocken. Einen Kunden haben sie schon gewonnen.
Was für die Jungfilmer kein Problem ist: Darsteller für ihre Filme zu finden. Bei Mitschülerinnen und -schülern müssen sie keine Überzeugungsarbeit leisten. "Die meisten finden das klasse", sagt Florian.

Das nächste große Projekt wird geplant. Die Sommerferien hat die Filmcrew dafür ins Auge gefasst. Dann ist genug Zeit, um in Ruhe zu arbeiten. Für "Live Your Dream" wurde es auf der Zielgeraden nämlich richtig eng: "Die letzten Tagen mussten wir nächtelang schneiden", sagt Florian. Wer die "AEFA Filmproduction" engagiert, kann also sicher sein, dass die Nachwuchsfilmer nicht nur kreativ, sondern auch stressresistent sind.
Wer sich für die Arbeit der Gruppe interessiert: Mail an AEFA-Film@t-online.de.

Der Youtube-Kanal der Gruppe.