Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Marlies Ebeling: Premiere mit 76 Jahren

Marlies Ebeling hat ein Faible für orientalische Motive (Foto: bc)
bc. Mittelnkirchen. „Wer sich nicht ändert, hat nicht gelebt“, besagt ein bekanntes chinesisches Sprichwort. Nach diesem Motto bestreitet Marlies Ebeling ihr Leben. Mit 76 Jahren feiert die Frau am morgigen Donnerstag, 12. Januar, eine Premiere. Die „Neu-Altländerin“, die mit ihrem Mann erst vor vier Jahren aus Hamburg nach Mittelnkirchen zog, lädt zu ihrer ersten Vernissage ein. „Im Alten Land habe ich Lust und Zeit für meine Malerei gefunden“, sagt Marlies Ebeling.
Schon als Jugendliche war sie kunstbegeistert. Damals zeichnete sie viel. Doch mit dem Erwachsenenalter überwogen andere Interessen. Bis zur Geburt ihrer Tochter im Alter von 37 Jahren arbeitete die gelernte Industriekauffrau bei einem Ölkonzern in Hamburg. Nach einer sechsjährigen „Mama-Pause“ eröffnete sie ein Kindermoden-Geschäft in Barsbüttel, später noch eines in Ahrensburg und Groß Borstel. Im Alter von 63 Jahren veränderte sich Marlies Ebeling dann erneut. Sie wurde Filialleiterin beim noblen Lederwaren-Geschäft „Goldpfeil“ auf dem Neuen Wall in Hamburg. Danach war Schluss mit dem Berufsleben und die Liebe zur Kunst flammte neu auf.
Fünf Jahre besuchte sie einmal wöchentlich eine Kunstschule. „Es war mir wichtig, die Grundlagen der Malerei zu lernen, von Maltechniken über räumliches Sehen bis zur Farblehre“, sagt Marlies Ebeling. Sie entschied sich, in Öl auf Leinwand zu malen: „Öl ist ein sinnliches Material, dass sich ganz geschmeidig jeder Bewegung des Malers anpasst.“
Wenn Marlies Ebeling in ihrer lichtdurchfluteten Veranda ihres Hauses in Mittelnkirchen an der Staffelei steht, nimmt sie sich viel Zeit. Bis ein Bild fertig ist, können Monate vergehen - auch weil die Ölfarben Zeit zum Trocknen brauchen. Manchmal arbeitet sie an zehn Bildern gleichzeitig. Insgesamt hat sie schon rund 70 kleine und große Kunstwerke angefertigt. An Motiven ist alles dabei: Menschen, Bauwerke, Landschaften. Ein Faible hat sie für orientalische Motive - inspiriert von einem Urlaub in Marokko.
Ihr größter Fan ist übrigens Ehemann Rainer, mit dem sie seit mehr als 40 Jahren zusammen ist - eine der wenigen Konstanten im Leben von Marlies Ebeling.
• Die Ausstellung wird am Donnerstag, 12. Januar, um 19 Uhr in der Galerie am Falkenberg in der Seniorenresidenz Neugraben (Falkenbergsweg 3, 21149 Hamburg) feierlich eröffnet. Die Ausstellung läuft bis zum 4. April. Öffnungszeiten: Mo.-Fr. von 9 bis 16.45 Uhr. Sa.- So. von 12 bis 16 Uhr. Eintritt kostenlos.