Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Gehen weg wie warme Semmeln: Erste Charge der Buxtehuder Bierbontsche ist bereits verkauft

Freuen sich über den Erfolg des Buxtehuder Bierbontsche: die Mitglieder des Arbeitskreis Medien im Wirtschaftsförderungsverein Buxtehude Anke Ott, Sönke Giese, Katarina Bodmann, Karsten Meyn, Silvia Hotopp-Prigge, Björn Crüger, Andreas Erber, Johann Meyer und Nicola Dultz-Klüver (Foto: Stefanie Feindt / WFV)
Eine bierisch leckere Buxtehuder Spezialität: Vier Wochen nach Markteinführung des Buxtehuder Bierbontsches sind die ersten 90 Kilogramm bereits verkauft. "Mit dieser Resonanz haben wir wahrlich nicht gerechnet", freut sich Silvia Hotopp-Prigge, Sprecherin des Arbeitskreises Medien im Wirtschaftsförderungsverein Buxtehude (WFV). Der Arbeitskreis hat das Buxtehuder Bierbontsche erfunden und bis zur Marktreife gebracht, um einerseits die Hansestadt Buxtehude ins Gespräch zu bringen und andererseits zu zeigen, was ein durchdachtes Werbekonzept bewirken kann. Sehr routiniert sind die zehn Mitglieder mittlerweile auch als Bontsche-Verpacker: Um der Nachfrage gerecht zu werden, hat der Arbeitskreis weitere 40 Kilogramm Bierbontsches produzieren lassen und sie am Feierabend eigenhändig in 100-Gramm-Tüten verpackt. So wurden die Verkaufsstellen wieder neu bestückt.
Einige Käufer nehmen gleich ein Dutzend Tüten ab, um sie ihrer Verwandtschaft in ganz Deutschland und ins Ausland zu schicken. "Vielen gefällt, dass es sich um ein typisches Buxtehuder Produkt handelt, das eine Geschichte hat", sagt WFV-Geschäftsführerin Stefanie Feindt. Firmen verschenken die Bontsches an ihre Kunden, und ein Spezialitätenanbieter aus Hamburg hat bereits sein Interesse angemeldet, die regionale Süßigkeit in seinen Überraschungspaketen zu versenden.
"Die Produktionskosten sind durch die Einnahmen in Kürze gedeckt", freut sich Stefanie Feindt. Wobei es sich dabei um die reinen Produktionskosten handelt. Die gesamte Projektentwicklung inklusive der Werbung erfolgte ehrenamtlich. Aktuell bereitet der Arbeitskreis Medien die Übergabe des Bierbontsche-Projekts an eine Buxtehuder Schülerfirma vor. Aus Fairnessgründen ist eine Ausschreibung geplant.
Übrigens: Das Buxtehuder Bierbontsche bekommen Sie jetzt auch in der Geschäftstelle der Neuen Buxtehuder Verlagsgesellschaft, Bahnhofstraße 46.
Weitere Infos unter www.buxtehuder-bierbontsche.de