Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Der „Baumeister“ zielte am besten! Wesel: Oliver Wiechmann ist neuer Schützenkönig

Oliver Wiechmann und seine Frau Sandra freuen sich auf ihre königlichen Aufgaben in Wesel
mum. Wesel. Darauf kann sich der Schützenverein Wesel wirklich etwas einbilden: Jedes Jahr wollen mehrerer Kandidaten Schützenkönig werden. „Das hat bei uns Tradition“, freut sich Sprecher Manfred Hoffmann. Am Montag waren es mit Oliver Wiechmann (Wesel), Thorsten Neubauer (Handeloh) und Karsten Meyrose (wesel) sogar gleich drei Kandidaten, die auf die Scheibe zielten. Am Ende war es Wiechmann, der am besten zielte. Der selbstständige Bauunternehmer schoss 29 von 30 möglichen Ringen. „Du hast es wirklich gewollt“, lobte Präsident Matthias Schill. Er gab ihn den passenden Beinamen „der Baumeister“.
Wiechmann ist seit vielen Jahren Mitglied der Weseler Schützen. Wie sehr ihm die Tradition seines Clubs am Herzen liegt, wird auch daran deutlich, dass Wiechmann als erster Fahnenoffizier bei wichtigen Anlässen die Flagge trägt. Unterstützt wird der zweifache Familienvater von seiner Frau Sandra. Außerdem wählte er zu seinen Adjutanten Volker und Tatjana Borowi, Carsten und Katrin Meyrose, Hinrich uns Bianca Schröder sowie Peter und Corinna Wischof. „Lasst uns jetzt schnell in die Festhalle gehen“, forderte Wiechmann die Schützen nach der Proklamation auf. „Die zweite Halbzeit des Relegationsspiels des HSV beginnt gleich.“