Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Der "Waidgerechte" regiert

Wesels Schützenkönig Heiko Röhrs (3. v. li.) und seine Frau Mandy werden von den Adjutanten Hartmut Röhrs (v. li.), Michael Lühr, Ulf Cordes und Ingo Wischhof unterstützt Fotos: mum

Undeloher Heiko Rohrs ist neuer Schützenkönig in Wesel / Sechs Neuaufnahmen.

mum. Wesel. "Danke, dass Ihr ein positives Signal zum Start der Schützensaison sendet", sagte Peter Ehrhorn, Präsident des Hanstedter Schützenvereins, nach der Proklamation des neuen Weseler Schützenkönigs am Montagabend. "Hoffentlich werden alle Vereine Euren Beispiel folgen."
Tatsächlich ist die Freude in Wesel schier grenzenlos. Nachdem der Verein vor zwei Jahren erstmals nach vielen Jahren ohne König da stand, war es auch dieses Mal nicht sicher, dass jemand auf die Königsscheibe schießen würde. Doch dann fasste sich Heiko Röhrs ein Herz und legte an. "Ich habe das spontan am Montagmorgen entschieden", gab der 42 Jahre alte Undeloher ehrlich zu. Immerhin - von seiner Frau Mandy (36) hatte er bereits im Vorfeld grünes Licht bekommen. "Ich freue mich darauf, meinen Verein ein Jahr lang repräsentieren zu dürfen", so Röhrs, der als Kommissionierer bei Rewe in Stelle arbeitet. Gemeinsam mit seiner Frau hat Röhrs drei Kinder - Rike (10), Miriam (7) und Nicola (4). In den Schützenverein ist der Undeloher im Alter von 18 Jahren eingetreten. "Eine Entscheidung, die ich noch nie bereut habe." Unterstützung bekommt der neue König von seinen Adjutanten Hartmut Röhrs, Michael Lühr, Ulf Cordes und Ingo Wischhof. Außerdem wird ihm sein Bruder Markus zur Seite stehen. Als Vize-Präsident der Weseler Schützen dürfte dieser über reichlich Erfahrung verfügen. In seiner Freizeit fährt das Königspaar gern Kutsche. Außerdem ist Röhrs Hobby-Jäger. Diese Leidenschaft brachte ihm seinen Beinamen ein. Bruder Markus proklamierte ihn zum "Waidgerechten".
"Das war ein sehr gelungenes Schützenfest", zog Pressesprecher Manfred Hoffmann ein Fazit. Mehr Besucher als sonst, hätten die Veranstaltungen besucht. "Zudem hat es sechs Neuaufnahmen gegeben", freute sich Hoffmann. Der Verein zählt etwa 150 Mitglieder.

• Weitere Ergebnisse: Christian Zeitler (Bundesorden, Samtgemeinde-Bürgermeister-Orden), Julia Schill (Volksbankorden, Beste Dame), Matthias Sack (Präsidentenorden, Glücksscheibe), Uta Hoffmann und Frank Federmann (Ordenscheibe), Maximillian Bellmann (Heidjerorden), Kim Witt (Adjutantenorden), Philipp Harkenes (Pichelzugorden), Helmut Röhrs Junior (Kutscherorden Undeloh), Thorsten Neubauer (Kutscherorden Handeloh), Oliver Wiechmann und Marie Tieche (Ausmarschorden) sowie Volker Borowi (Pichelzugwanderorden).