Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Der Wildpark Lüneburger Heide startet in die neue Saison

Falkner und Adler im Wildpark Lüneburger Heide stehen in den Startlöchern. Lothar Askani (v. re.) mit dem afrikanischen Schreiseeadler "Jambo", Elke Siebert mit dem amerikanischen Weißkopfseeadler "Mara" und Michael Kirchner mit dem europäischen Seeadler "Barbossa" (Foto: Wildpark/Thomas Ix)

Raubtiertage läuten Veranstaltungspogramm ein / Ab sofort wieder tägliche Greifvogel-Flugshow.

mum. Hanstedt-Nindorf. Raubtiere stehen im Mittelpunkt zweier Thementage, mit dem der Wildpark Lüneburger Heide am Samstag und Sonntag, 11. und 12. März, in die neue Saison startet. In der Bärenschlucht eröffnet die Zooschule an beiden Tagen zwischen 12 und 16 Uhr eine Außenstation und beantwortet Fragen rund ums Thema Raubtiere, von denen es im Wildpark eine ganze Reihe von Arten gibt. Zuerst fallen einem sicher die beiden sibirischen Tiger „Ronja“ und „Alex“, die Kamtschatka-Bären, Wölfe oder auch die Schneeleoparden ein. Aber auch kleinere Tiere wie Polarfüchse oder Dachse gehören zu den Raubtieren - und über die gibt es jede Menge Spannendes zu erfahren. Wie immer, wenn im Wildpark ein Thementag ansteht, wird das Angebot mit Aktionen für Kinder komplettiert: Zu den Raubtiertagen wird es eine Bastelaktion für Kinder, ein Quiz für Groß und Klein und Stockbrotbacken geben.
Zu den Raubtiertagen hat das Wildpark-Team auch ein Sonderprogramm mit kostenlosen Führungen und Vorführungen aufgelegt. Mehrmals täglich stellt die Zooschule die Kornnattern im Reptilienhaus vor. Außerdem gibt es für Erwachsene und extra für Kinder Führungen zu den Raubtieren des Parks. Die Führungen starten jeweils in der Bärenschlucht. Das Programm mit den Startzeiten und weiteren Informationen ist an der Kasse erhältlich und hängt außerdem im Artenschutzpavillon aus.
Ab sofort dürfen sich die Wildpark-Besucher auch wieder auf die täglichen Vorführungen und Vorträge freuen. Neben Tiger- und Wolfs-Vortrag sowie der Fütterung der quirligen Fischotter, erheben sich Greifvögel und Eulen aus der Wildpark-Falknerei bei zwei täglichen Vorführungen in die Lüfte und zeigen auf der großzügigen Flugshow-Anlage ihre Künste. Falkner Lothar Askani und seine Kollegen haben in den vergangenen Tagen intensiv mit ihren teils sehr seltenen Tieren trainiert und Adler, Bussarde, Falken, Eulen und Uhus sind bereit für ihren ersten Auftritt.
• Ausführlichere Informationen gibt es im Internet unter www.wild-park.de.