Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ein Fest für alle Bürger

Jungschützenkönig Lukas Neder (li.) und Adjutant Nils Böhmelt freuen sich auf das Schützenfest
 
Michael Biebendt Präsident der Schützenkameradschaft Marxen

Schützenkameradschaft Marxen freut sich auch ohne König auf ein besonderes Schützenfest.

mum. Marxen. Das hat Tradition: Als letzter Ort in der Samtgemeinde Hanstedt wird in Marxen vom Freitag bis Sonntag, 25. bis 27. August, Schützenfest gefeiert. Wie auch Asendorf hat Marxen keinen amtierenden König. In Asendorf hat sich das Blatt gewendet. Und in Marxen? Michael Biebendt, Präsident der Schützenkameradschaft Marxen: „Sicherlich freue ich mich, wenn wir auch einen König bekämen. Mit ist einfach besser. Wir wollen aber nicht vergessen, dass die amtierende Landesjunioren-Königin Monja Neder aus Marxen stammt und während unseres Schützenfestes in München an der Deutschen Meisterschaft teilnimmt. Wir drücken ihr die Daumen.“
Volker Pfaffenbach als Vizekönig hat - wo es möglich war - die Marxener Schützenkameradschaft mit seinem Adjutanten Wilfried Kröger und Abordnungen bei Schützenfesten und Veranstaltungen gut vertreten.
„In Marxen schauen wir nach vorne“ so Biebendt. „Alles ist im Fluss, helfende Hände unterstützen ihn und manchmal könnte es die eine oder andere Hand mehr sein.“
Namentlich ist es ein Schützenfest. „Traditionell haben wir hier eine dreitägige Feier für Besucher, Gäste und die Marxener, die auf dem Festplatz Freunde treffen und einfach der Gemütlichkeit eine Chance geben wollen“, so der Präsident.
Der Festplatz bietet Abwechslung mit Autoscooter, Imbissbude, Fisch- und Süßigkeitenwagen, Bier- und Schießbude, Kinderkarussell und Festzelt.

Das Programm

Freitag, 25. August
19 Uhr: Abmarsch vom Vereinslokal
21 Uhr: Großer Zapfenstreich auf dem Waldfriedhof; Abmarsch am Dorfgemeinschaftshaus
21 Uhr: Mega-Party im Festzelt (Eintritt fünf Euro)

Samstag, 26. August
10 Uhr: Abmarsch
11 Uhr: Frühstück mit den Gastvereinen
13.30 Uhr: Beginn des Schießens um Preis, Orden und Königs-Bierscheibe sowie Schießen für jedermann
15 Uhr: Kaffee und Kuchen
20 Uhr: Festball; der Eintritt ist frei

Sonntag, 27. August
13.15 Uhr: Abmarsch vom Vereinslokal
13.30 Uhr: Abholen der Kinder von der „Alten Schule“ (Unter den Eichen) und Marsch zum Festplatz
14 Uhr: Beginn des Schießens um Preise und Orden; Schießen für jedermann, Beginn der Spiele für die Kinder und Ermittlung des Kinderkönigspaars
15 Uhr: Kaffee und Kuchen im Schützenhaus
16.30 Uhr: Proklamation des Kinderkönigspaares
19 Uhr: Proklamation des neuen Schützenkönigs;
im Anschluss: großer Festball (der Eintritt ist für alle Besucher frei)

Dank an alle Unterstützer

Grußwort des Präsidenten Michael Biebendt
Lieber Leserinnen und Leser,
es ist Schützenfest. Seien Sie unsere Gäste!
Auch ohne einen amtierenden Schützenkönig freue ich mich auf drei schöne Tage. Warum in die große Stadt vor den Toren Marxens zum Sommerdom, wenn das Gute doch so nah ist? Keine weiten Wege zwischen Autoscooter, Süßigkeiten- und Fischwagen, Bier- und Schießbude, Festzelt und Kinderkarussell.
Und ich würde mich auch über viele Besucher freuen, die das Marxener Schützenfest wieder zu ihrem Treffpunkt machen. Zum Beispiel am Sonntag beim Kinderschützenfest. Bei Kaffee und Kuchen genießen Erwachsene das sicherlich gute Wetter, während die Kids um interessante Preise wetteifern.
Ich will dieses Grußwort auch nutzen, um mich öffentlich einmal bei allen Personen und Gewerbetreibenden zu bedanken, die durch ihren persönlichen Einsatz oder durch Sach- und Geldspenden uns dieses Schützenfest ermöglichen. Insbesondere uns in die Lage versetzen, ein Kinderschützenfest zu organisieren.
Danke auch an dieser Stelle an alle Helfer aus Marxen, aus der Schützenkameradschaft, unsere Freiwillige Feuerwehr, den involvierten Mitarbeiter aus den Gemeinden und der Samtgemeinde Hanstedt.
„Willkommen in Marxen!“
Ihr Michael Biebendt
Präsident der Schützenkameradschaft Marxen