Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Hanstedt: Das Führungsduo nimmt Abschied

Zum Abschied trafen sich fünf Ortsbrandmeister (v. li.): Franz Röhrs, Gerhard Brager, Hans-Hermann Harms, Carsten Röhrs und Peter Lege (Foto: Feuerwehr Hanstedt)

Ortsbrandmeister Carsten Röhrs und sein Stellvertreter Frank Benecke treten nicht wieder an.

mum. Hanstedt. In der Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Hanstedt beginnt ein neues Kapitel: Nach zwölf Jahren Amtszeit stellte sich Ortsbrandmeister Carsten Röhrs nicht mehr zur Wiederwahl. Auch sein Stellvertreter Frank Benecke trat nach insgesamt 24 Jahren nicht wieder an. Doch die Hanstedter Kameraden sind nicht ohne Führung! Neuer Ortsbrandmeister ist Peter Lege. Ihm zur Seite stehen Mirco Wiegels und Oliver Wurth.
Das neue Führungstrio wurde bereits im Februar auf der Jahreshauptversammlung von den Mitgliedern gewählt. Die Amtsübergabe fand jedoch erst jetzt im Zuge einer Feierstunde im Feuerwehrhaus statt. Außer den Kameraden aus den eigenen Reihen und den Alterskameraden begrüßten Röhrs und Benecke Samtgemeinde-Bürgermeister Olaf Muus, Gemeindebrandmeister Arne Behrens und den ehemaligen Gemeindebrandmeister Klaus Stöckmann.
Das ehemalige Führungs-Duo ließ noch einmal seine Amtszeit Revue passieren. Dabei hoben die Männer einzelne Besonderheiten hervor, wie etwa die Anschaffung der Wärmebildkamera oder den Bau der Remise.
Verwaltungschef Muus sprach den Männern seinen Dank für die geleistete Arbeit aus. Gemeindebrandmeister Arne Behrens blickte auf die Zusammenarbeit zurück. Besonders zu erwähnen sei, dass Frank Benecke den Aufzeichnungen zu Folge erst der zweite stellvertretende Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Hanstedt war.