Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

„Jetzt habe ich zwei Könige zu Hause“

Birgit Bellmann mit ihren beiden Königen: Sohn Maximilian (li.) ist Jungschützenkönig und Ehemann Stephan ist Schützenkönig in Wesel

Wesel: Stephan Bellmann ist Schützenkönig.

mum. Wesel. „Jetzt habe ich gleich zwei Könige zu Hause“, freut sich Birgit Bellmann (49). Während ihr Sohn Maximilian (18) am Montagabend zum Jungschützenkönig des Schützenvereins Wesel und Umgebung proklamiert wurde, repräsentiert ihr Ehemann Stephan (53) den Verein künftig als König.
Nachdem die Weseler im vergangenen Jahr ohne eine Majestät auskommen mussten, setzte sich Bellmann gleich gegen zwei Konkurrenten durch. Außer dem Inhaber der gleichnamigen VGH-Versicherungsagentur in Handeloh hatten es auch Gernold Dittmer und Thorsten Neubauer auf die Königswürden abgesehen. Beide ernannte Bellmann zu seinen Adjutanten. Weitere Adjutanten sind Detlev Rosenbrock und Präsident Matthias Schill. Außerdem ernannte er Günther Kröger zum „ZBV“. Bellmann erhielt den Beinamen „der Kili-Bezwinger“. Während eines Familienurlaubs 2013 in Tansania bestieg der Weseler den Kilimandscharo
Bei den Wettbewerben hatte Marie Tieche wieder einmal die Nase vor. Sie sicherte sich sechs Titel und Orden. Unter anderem ist sie erneut „Damenbeste“. Kinderkönige sind Merle Röhrs und Hannes Rech.
„Insgesamt haben wir ein schönes Fest mit großer Beteiligung erlebt“, so Sprecher Manfred Hoffmann. Leider musste der Zapfenstreich aufgrund eines Unwetters am Freitagabend ausfallen. Zur Entschädigung gab es am Sonntag ein Königsfrühstück unter alten Eichen. „Das Wetter war perfekt“, so Hoffmann.