Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Gefunden dank WOCHENBLATT: Suche nach Verwandtem hatte Erfolg

Arlette Flaes und Henri Mobers aus Belgien freuen sich: Mit Hilfe des WOCHENBLATT konnten sie Kontakt zu ihrem Verwandten in Norddeutschland knüpfen
(jd). Henri Mobers und seine Frau Arlette Flaes sind überglücklich: In der Mittwochsausgabe berichtete das WOCHENBLATT über die verzweifelte Suche des belgischen Ehepaars nach dem Verwandten Wilfried Kaiser, den es vor mehr als 40 Jahren aus den Augen verloren hat. Noch am Mittwoch meldete sich die Schwester des sehnsüchtig Gesuchten. Sie wohnt in Buxtehude und hatte den Artikel gelesen. Sie will nun den Kontakt zu ihrem Bruder herstellen, der in der Nähe von Winsen lebt.

"Ein sehr großes Dankeschön an die Redaktion", schreibt Henri Mobers in einer Mail. Er habe nicht im Entferntesten damit gerechnet, dass die Suche bereits am Tag der Veröffentlichung im WOCHENBLATT erfolgreich sein wird: "Das ist kaum zu glauben. Was für eine Freude!" Zuvor hatte Henri Mobers es über das Internet versucht - ohne Erfolg: Obwohl sein Beitrag bei Facebook rund 3.000 mal geteilt wurde, gab es keinerlei Hinweise.

Das zeigt mal wieder: Auch das vielgepriesene Internet ist kein "Wundermittel". Oftmals hat man mit der lokalen Zeitung mehr Erfolg, um etwas zu erreichen. Henri Mobers und Arlette Flaes wollen nun ein Treffen mit ihrem Verwandten arrangieren. Das WOCHENBLATT wird die Leser an dem Wiedersehen teilhaben lassen.


Lesen Sie dazu: Erinnerungen an Harsefeld: Belgisches Ehepaar sucht Verwandten