Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kompetente Hilfe in schweren Stunden

Bewährte Ansprechpartner im Trauerfall: Heike, Norbert und Oliver Dreist (v.re.)
 
Überführung in würdevollem Rahmen: das Bestattungsfahrzeug der Firma Tibcke
(jd). Bestattungen Steffens Wangersen ist nun in den bewährten Händen der Familie Dreist. Stirbt ein naher Angehöriger, fühlen sich die Hinterbliebenen oft überfordert: Sie trauern um einen lieben Menschen und müssen trotz des großen Schmerzes über den Verlust einen Berg von Aufgaben bewältigen. Es gibt vor und auch nach einer Beerdigung etliches zu erledigen. Da ist es ratsam, alle Angelegenheiten von einem zuverlässigen Bestatter regeln zu lassen: Eine bewährte Adresse in Trauerfällen ist das Bestattungsinstitut Tibcke in Harsefeld. Die Inhaber Norbert und Heike Dreist sowie deren Sohn Oliver sind verlässliche Ansprechpartner, bieten auf einfühlsame Weise Hilfe und kümmern sich kompetent um sämtliche Formalitäten. Nachdem das Bestattungsinstitut Tibcke vor drei Jahren eine Filiale in Ahlerstedt eröffnet hat, legt nun die Firma Steffens in Wangersen ihren Bestattungs-Service in die bewährten Hände der Familie Dreist.

„Wir bieten für die Gemeinde Ahlerstedt das komplette Leistungsspektrum bei Trauerfällen an - und das auf dem gleich hohen Niveau, wie es unsere Kunden aus Harsefeld kennen“, erklärt Norbert Dreist. Bei Bedarf könne jederzeit ein Termin im Ahlerstedter Büro vereinbart werden. Und selbstverständlich gehöre es zum Service des Unternehmens, zu jeder Tag- und Nachtzeit auch in die umliegenden Dörfer zu fahren, wenn sich ein Todesfall ereigne, so der Bestatter: „Wir stehen rund um die Uhr zur Verfügung, sodass sich die Angehörigen in schweren Stunden nicht allein gelassen fühlen.“

Auf Wunsch erledigt die Familie Dreist gewissenhaft sämtlichen „Papierkram“. Dazu zählt nicht nur, für die Ämter die erforderlichen Dokumente wie Stammbuch, Rentennachweis oder Krankenkassenkarten zusammenzustellen. Die Profis in Sachen Bestattung nehmen den trauernden Angehörigen auch alle andere Aufgaben ab. So sorgen sie dafür, dass ein Verstorbener bei Versicherungen, Vereinen oder auch der GEZ abgemeldet wird.

Ganz wichtig ist natürlich auch die Organisation der Trauerfeier: „Uns ist es eine persönliche Herzensangelegenheit, dass der Abschied in einem würdevollen Rahmen erfolgt“, erklärt Norbert Dreist. Ihm, seiner Frau und seinem Sohn sei es ein wichtiges Anliegen, Hinterbliebenen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen und ihnen zu ermöglichen, dass sie sich in aller Ruhe und auf angemessene Weise von einem ihnen nahestehenden Menschen verabschieden können.

Damit sich eine trauernde Familie ganz dem Abschied vom Verstorbenen widmen kann, kümmern sich Norbert, Heike und Oliver Dreist gern um das gesamte „Drumherum“ bei einer Trauerfeier: Sie klären die Frage der Bestattungsform, besprechen mit dem Gärtner das Blumenarrangement, drucken die Einladungen und liefern sie fertig für den Eigenversand an, schalten die Traueranzeige und vermitteln bei Bedarf Trauerredner. Auch die Buchung von Hotelzimmern für Trauergäste, die eine weite Anreise haben, wird selbstverständlich übernommen. „Wenn es gewünscht wird, nehmen wir alle Aufgaben ab“, erklärt die Familie Dreist.


Auch in anderen Orten vertreten

Die Familie Dreist bietet nicht nur in der Samtgemeinde Harsefeld ihre einfühlsame Hilfe an. Auch in Dollern (Samtgemeinde Horneburg) können Trauerende das umfassende Angebot wahrnehmen. Dort wird die Firma Spark Bestattungen von der Familie Dreist in bewährter Weise geführt. Außerdem gehört in Stade das Bestattungsinstitut Abbenseth zum Unternehmen.


Ein umfassendes Leistungsspektrum

Im Trauerfall kann man sich voll und ganz auf die Familie Dreist verlassen. Ihr Bestattungsinstitut bietet ein großes Leistungsspektrum. Dazu gehören unter anderem:
• Regeln aller Formalitäten • Einbettung, Einkleidung und Überführung des Verstorbenen • Beratung bei der Wahl der Bestattungsart • Komplette Organisation der Trauerfeier • Lieferung der Trauerdrucksachen in individueller Gestaltung • Herstellen des Kontaktes zum Pfarrer oder Trauerredner • Bestellung des Grabsteins inklusive Beschriftung • Buchung der Gaststätte • Große Auswahl an Särgen und Urnen • Bestellung des Grabschmucks


• Das Bestattungsinstitut Tibcke ist unter folgenden Rufnummern zu erreichen: Harsefeld: 0 41 64 - 25 78; Ahlerstedt: 0 41 66 - 8 48 38 77

• Auf der Homepage der Firma gibt es Informationen rund um das Thema Trauerfall: www.bestattungen-tibcke.de