Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Der beste Flohmarkt seit Jahren!"

Laut Veranstalter sollen etwa 45.000 Besucher zum Töster Flohmarkt gekommen sein

Mehr als 45.000 Besucher machen den Töster Flohmarkt zu einem Erlebnis für die ganze Familie.

mum. Tostedt. "Wow - das ist bestimmt der beste Töster Flohmarkt seit Jahren", freute sich Michael Rokowski (Klecken) am Samstag. Seit 15 Jahren hat er keinen Töster Flohmarkt verpasst, ist jedes Jahr mit einem Stand vertreten. Diesmal hatte er sich mit Kai Steffen (Buchholz) Verstärkung mitgebracht. "Offensichtlich bringt Kai Glück, denn das Wetter war noch nie besser", so Rokowski. "Und auch die Einnahmen stimmen."
Frank Heinze, Mitglied des Tostedter Werbekreis-Vorstands, bestätigte den Eindruck. "Genau kann man das natürlich nicht sagen, aber ich gehe davon aus, dass es mindestens 45.000 Besucher sind." Das wäre laut Heinze ein neuer Rekord. "Es ist schön, dass unser Flohmarkt immer noch so gut ankommt." Kein Wunder, denn der Töster Flohmarkt gilt als größter Flohmarkt Norddeutschlands. Die Besucher können auf mehr als sechs Kilometern Länge an mehr als 600 Ständen stöbern. Kleidung, Bücher und Spielzeug, Antiquitäten und Raritäten wechseln zum Schnäppchenpreis den Besitzer.
"Ich bin begeistert", schwärmte auch Heinrich Matte. Zum ersten Mal nach fünf Jahren Pause war "Meister Matte" wieder mit einem Gastronomie-Stand vertreten. Gemeinsam mit seiner Frau Marika "servierte" er Zwiebelkuchen mit Federweißer. Offensichtlich genau das Richtige bei dem tollen Wetter, denn schon nach eineinhalb Stunden waren 40 Liter verkauft. Ein paar Meter weiter legte Tostedts Schützenkönig Adolf Matthies die nächsten Würstchen auf den Grill: "Die Leute haben Hunger", freute sich die Majestät. "Trotz sommerlicher Temperaturen findet auch die Erbsensuppe guten Absatz."
Wer nach der Schäppchenjagd eine kleine Pause brauchte, genoss Musik. Zum Beispiel auf der Werbekreis-Bühne. Dort traten unter anderem die Bands "Nat King Thomas & The Boogaloo Bandits", "Timeless", "Hørsturz" und "Bankers on Stage" auf.
Ein besonderes Jubiläum feierte die "Töster Pankokenkapelle" auf dem Flohmarkt. Bereits seit 40 Jahren heizt das Ensemble in unterschiedlichen Besetzungen den Besuchern ein. Immer dabei: Egon Staudinger (83). Diesmal hatte er mit Schlagzeuger Pascal Brunert (19) einen neuen Musiker verpflichtet. "Hier treffen Generationen aufeinander", so Staudinger. "Das macht den besonderen Reiz des Flohmarktes aus. Man kennt sich."
Bis zum späten Nachmittag hatten auch die mehr als 50 Sanitäter vom DRK und der DLRG kaum etwas zu tun. "Bis auf einige kleine Verletzungen, die mit einem Pflaster versorgt werden mussten, war es ruhig", so Andreas Urbat von der DLRG-Ortsgruppe Tostedt. Allerdings gingen immer wieder Kinder in dem Durcheinander verloren, sodass Eltern regelmäßig per Lautsprecherdurchsage gebeten wurden, ihre Kinder abzuholen. Wer den Organisatoren helfen wollte, schrieb die Handynummer auf den Arm seines Kindes. "Das erleichtert uns die Arbeit sehr", so ein Helfer.