Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Immer mehr Leser wollen helfen

Silke Büttinghaus mit ihrem Sohn Georg. Für sie startet in Egestorf eine Spendenaktion (Foto: Privat)

Am Sonntag findet die Tombola zugunsten von Famile Büttinghaus statt.

mum. Egestorf. Die Welle der Hilfsbereitschaft reißt nicht ab! Bis Mittwochnachmittag haben mehr als 160 WOCHENBLATT-Leser für Familie Büttinghaus gespendet. „Ich bin überwältigt und sehr dankbar“, so Jörg Büttinghaus (40). Mit den Spenden sei die Versorgung seiner Frau Silke (31) für einen Monat gesichert.
Wie berichtet, erlitt die Egestorferin im vorigen Jahr im achten Monat einer Schwangerschaft einen Schlaganfall im Hirn. Obwohl die Ärzte ihr kaum Chancen einräumten, überlebte sie. Doch Silke leidet seitdem am Locked-in-Syndrom (LIS). Sie ist bei vollem Bewusstsein, aber komplett bewegungsunfähig. Jeden Tag kämpft sie gemeinsam mit Ehemann Jörg und den Söhnen Cord (3) und Georg (1) darum, zurück ins Leben zu finden.
• Die WOCHENBLATT-Austräger Eike (15) und Tjark (14) Tschense wollen während des Egestorfer Weihnachtsmarktes am morgigen Sonntag, 11. Dezember, mit einer Tombola Geld für die Familie sammeln. Außerdem wird ein von Kay Gosebeck, Senior-Chef der Strandkorb-Manufaktur in Buxtehude, gespendeter Gutschein im Wert von 800 Euro um 17 Uhr versteigert.
• Auch die Geschwister Martin und Katrin Werner waren von der Lebensgeschichte der Familie Büttinghaus sehr berührt. Katrin Werner erlitt im November 2007 bei einem Reitunfall ein schweres Schädel-Hirn-Trauma. „Hirnblutungen erforderten eine sofortige Notoperation und die Ärzte diagnostizieren Schädigungen, die als irreparabel galten, sofern sie überhaupt überleben würde“, erinnert sich Martin Werner. „Wir durchlebten die schwerste Zeit unseres Lebens und bekamen Genesungswünsche aus aller Welt. Das gab uns Kraft.“
Inzwischen geht es Katrin Werner wieder so gut, dass sie ein „normales“ Leben führen kann. „Uns ist es ein großes Bedürfnis, Familie Büttinghaus zu unterstützen“, sagen die Geschwister. Aus diesem Grund laden sie für Samstag, 17. Dezember, zwischen 15 und 18 Uhr zu einem kleinen Weihnachtsmarkt in den Räumen der Relaxa-Physio-Aktiv GbR in Jesteburg (Hauptstraße 8) ein. Es gibt Glühwein, Kinderpunsch und Waffeln. Außerdem kommt gegen 16.30 Uhr der Weihnachtsmann. „Wir werden versuchen, durch Spenden ebenfalls eine Tombola zu organisieren“, so Martin Werner. Der gesamte Erlös soll ohne Abzüge Familie Büttinghaus zugute kommen.

Lesen Sie auch
Der lange Weg zurück ins Leben