Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wird ein Jesteburger "Leuchte des Nordens"?

Das wird spannend! Hermann Meyer tritt gegen seinen Sohn Marco in der NDR-Sendung "Leuchte des Nordens" an (Foto: oh)

Ein besonderes Quiz-Duell: Vater und Sohn wollen "Leuchte des Nordens" werden.

mum. Jesteburg. Ganz Jesteburg drückt am Sonntag, 25. Mai, einem Kandidaten der NDR-Quizshow "Leuchte des Nordens" (ab 22.30 Uhr) die Daumen: Hermann Meyer (61), der Vorsitzende des Jesteburger Heimatvereins, tritt gegen vier weitere Kandidaten an. Die Vertreter aus Niedersachsen, Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern stellen sich den kniffligen Fragen von Moderator Alexander Bommes.
Für Hermann Meyer, der in Winsen bei der Volksbank Lüneburger-Heide arbeitet, ist das Duell übrigens noch aus einem anderen Grund etwas Besonderes: Er tritt gegen seinen Sohn Marco (33) an. Dieser wohnt in Hamburg und möchte seinen Vater an die Wand spielen. Sohn Marco war es auch, der sich selbst und seinen Vater für das besondere Familien-Quiz-Duell angemeldet hatte. Während die beiden Männer im TV-Studio schwitzen, drücken zu Hause Ehefrau und Mutter Barbara sowie die Malte (31) und Manuel (23) ihrem Bruder, beziehungsweise Vater die Daumen
Das Quiz wird in drei Abschnitten ausgetragen. Es beginnt mit der Kategorie "Heimatkunde", in der jeder Kandidat Fragen aus seinem persönlichen Umfeld beantworten muss. Dann kommt das "Nord-Quiz" mit Fragen zu norddeutschen Themen. Zum Schluss folgt das "Finale". Dort ist zusätzlich zum Wissen auch noch Schnelligkeit gefordert. Es gewinnt am Ende der Kandidat mit den meisten Punkten.