Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Besonders familienfreundlich! - Waldklinik Jesteburg wird mit „FaMi-Award 2015“ ausgezeichnet

Laudator Nikolaus Lemberg (re.) gratulierte Waldklinik-Chef Dr. Hans-Heinrich Aldag und Ilka Thode (Qualitätsmanagerin der Waldklinik Jesteburg) zur Auszeichnung (Foto: Hans-Jürgen Wege)
(mum). Große Ehre für die Waldklinik Jesteburg und ihre knapp 400 Mitarbeiter! In der IHK-Hauptgeschäftsstelle in Lüneburg wurden jetzt von den aktuell 80 Unternehmen aus Nord-Ost-Niedersachsen (Wolfsburg bis Landkreis Harburg), die sich in den vergangenen drei Jahren mit dem „FaMi-Siegel“ für eine besonders familienorientierte Unternehmenspolitik haben zertifizieren lassen, vier mittelständische Unternehmen in ihren jeweiligen Kategorien noch einmal mit dem „FaMi-Award 2015“ ausgezeichnet. In der größten Kategorie für „mehr als 100 Mitarbeiter“ hat die Waldklinik diesen Wettbewerb für sich entscheiden.
Das Siegel selbst haben wirtschaftsnahe Institutionen bereits 2010 initiiert, damit mittelständische Unternehmen ihre besondere Familienfreundlichkeit gegenüber potenziellen Bewerbern dokumentieren können; die Waldklinik war erst im Juni dieses Jahres dazu gekommen.
Bei den jetzt noch einmal besonders ausgezeichneten Unternehmen überzeugten die Jury breitgefächerte Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf, wie flexible Arbeitszeitmodelle, Home-Office oder betrieblich unterstützte Notfallbetreuungsmöglichkeiten für Kinder.
In seiner Laudatio über die Waldklinik zeigte sich Nikolaus Lemberg („Interessengemeinschaft Ambulante Pflege“, Salzhausen) beeindruckt darüber, wie sehr der Gedanke von Vereinbarkeit von Familie und Beruf systematisch im gesamten Führungsprozess der Klinik verankert sei. Ausgehend von konkreten Bedarfsanalysen wurden in den vergangenen Jahren eine Reihe von familienorientierten Angeboten entwickelt, wie mehr als 60 individuell zugeschnittene Arbeitszeitmodelle, strukturierte Wiedereinarbeitungsangebote, vielfältige interne und externe Qualifizierungsmaßnahmen sowie eine eigens organisierte Ferienbetreuung für Mitarbeiterkinder auf dem Klinikgelände. Ältere Arbeitnehmer stünden genauso im Fokus wie Familienangehörige der Belegschaft, die an den besonderen Angeboten des betrieblichen Gesundheitsmanagements im Betriebssport- und Wellnessbereich der Waldklinik ebenfalls partizipieren können. Einen hohen Stellenwert nimmt auch die Weiterentwicklung des extra zertifizierten betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutzes in der Waldklinik ein.
Dr. Hans-Heinrich Aldag, Geschäftsführer und Familiengesellschafter der Waldklinik in inzwischen dritter Generation, bedankte sich vor mehr als 100 Gästen für den „Award“ und die Laudatio, die er als Bestätigung der besonderen familienfreundlichen Kultur des „Familienbetriebes Waldklinik“ ansehe und gleichzeitig als Ansporn, diese zu pflegen und weiter auszubauen.