Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Herr Dohrmann, bitte übernehmen Sie!

Johann Dohrmann (li.) bei der Schlüsselübergabe mit Karl-Heinz Laurich, der sich in den Ruhestand verabschiedet hat (Foto: Polizei)
bc. Steinkirchen. Neuer "Sheriff" im Dorf! Und einer, der sich richtig gut auskennt in Steinkirchen. Johann Dohrmann wechselt aus Buxtehude auf die Polizeiwache in die Samtgemeinde Lühe. Der 53-jährige Polizeihauptkommissar ist im Alten Land aufgewachsen und lebt hier noch immer. "Ich habe mir gewünscht, meine letzten siebeneinhalb Dienstjahre auf der Steinkirchener Station zu arbeiten und bin jetzt froh darüber, dass es geklappt hat." Er wolle sich dafür einsetzen, das gute Verhältnis zwischen Polizei und Bürgern zu fördern.

Dohrmanns Wechsel in seine Heimat wurde möglich, nachdem Anfang Oktober Karl-Heinz Laurich, bisheriger Leiter der Polizeistation Steinkirchen, in den Ruhestand gegangen war. Laurich war zusammen mit Polizeioberkommissar Matthias Dammann, der Ende August pensioniert wurde, in den vergangenen 18 Jahren für die Sicherheit in Steinkirchen zuständig.

Nach der Doppelpensionierung wird die Polizeistation künftig nur noch mit einem Beamten besetzt sein. "Aus organisatorischen Gründen", wie Polizeisprecher Rainer Bohmbach mitteilt.

• Die Dienststelle in Steinkirchen wird grundsätzlich montags, mittwochs und freitags von 7 bis 14 Uhr und dienstags und donnerstags von 12 bis 20 Uhr besetzt sein. In allen anderen Zeiten sind die Kollegen aus Horneburg oder Buxtehude für die Einwohner der Samtgemeinde Lühe zuständig.