Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kreisel Nenndorf: Die Frist ist vorbei - die Baustelle nicht

Das Foto vom Mittwochabend zeigt: Komplett fertig ist der Kreisverkehr noch immer nicht
mi. Nenndorf. Die Zeit ist um: Am vergangenen Mittwoch hätte der Kreisverkehrsplatz an der Kreuzung Bremer Straße / Eckeler Straße in Nenndorf (Rosengarten) fertig sein sollen, damit es nicht zu einem Prozess kommt. Das sieht eine Fristvereinbarung zwischen der Baufirma „Strabag“ und dem Landkreis Harburg vor. Allerdings sah es am vergangenen Mittwochabend am Kreisverkehrsplatz immer noch nach Baustelle aus.
Findet die Geschichte um den „Pannenkreisel“ damit vor Gericht eine Fortsetzung oder drückt man im Kreishaus nochmal beide Augen zu und gibt der Baufirma einen Aufschub, um alle Arbeiten abschließen zu können?
Genau das ist der Fall. Kreissprecher Johannes Freudewald erklärte, der neue Termin sei jetzt der 21. April, dann sollen die Bepflanzungen starten und bis dahin muss „Strabag“ die Arbeiten abgeschlossen haben.
Gelingt das, dann ist der Kreisel nach einer Bauzeit von fast drei Jahren endlich fertig gestellt. Ob es „nachträglich“ noch eine feierliche Eröffnung des Bauwerks durch Landrat Rainer Rempe geben wird, wollte der Kreissprecher allerdings nicht bestätigen.