Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Tolle Atmosphäre und fantastischer Sport

Beim Teamwettbewerb um den Bezirkstitel zeigten sich die Amazonen des Kreis-Reiterverbandes Harburg in Bestform und triumphierten gemeinsam mit der Standarte auf dem Siegerpodest

REITEN: Hochklassiger Reitsport in Dressur und Springen – zwei Lokalmatadoren jubelten um die Wette

(cc). Sportliche Höchstleistungen boten die Spring- und Dressurreiter beim 4-tägigen Sommerturnier beim Reit- und Fahrsport Sieversen mit 500 Reitern und mehr als 900 Pferden vor eindrucksvoller Kulisse. Auch zwei Lokalmatadoren schwelgten im Siegestaumel, als sie gemeinsam das erste S-Springen des hochkarätigen besetzten Turniers gewannen.
Meist lachte die Sonne vom Himmel, mit Ausnahme am Sonntagnachmittag, da wurde das schwere S-Springen der Klasse S mit Stechen und auch die abschließenden Ehrungen der neuen Bezirksmeister durch heftige Regenschauer etwas gestört. Dank zahlreicher Helfer präsentierte sich der Boden des Parcours in Bestform.
Springreiter und Vize-Vorsitzender Hans-Joachim „Hajo“ Giebel vom gastgebenden Reit- und Fahrsport Sieversen hat einen besonderen Sieg eingefahren. Schon vor 30 Jahren ist er bei den beliebten Sommerturnieren seines Verein dabei gewesen – erstmals hat er die Springprüfung der Klasse S* vor heimischer Kulisse auf „Questica“ gewinnen können. Diesen Erfolg muss er sich allerdings mit seinem Vereinskameraden Steffen Engfer auf „Qubert B“ teilen. Denn beide Reiter absolvierten den Parcours mit einem Nullfehlerritt in exakt der gleichen Zeit (beide 62,23 Sec.). Dritte wurde Mynou Diederichsmeier (RV Aller-Weser) auf „Siempe Salsa“ (63,66 Sec.). Gemeinsam standen auch Hans-Joachim Giebel (Bezirksmeister) und Steffen Engfer (Dritter) bei der Ehrung der neuen Bezirksmeister auf dem Podest. Den Bezirkstitel im Springen der Ponyreiter holte Jakob Schenk. Nele Lubina wurde Bezirksmeisterin in der Dressur.
Zuvor war im S-Springen mit Stechen Patricio Muente (RV Schneverdingen) der Schnellste. Da alle Konkurrenten vor ihm einen Abwurf hatten, konnte der gebürtige Argentinier ganz auf Sicherheit reiten. Er war mit For Asgard zwar in der Siegerrunde vier Sekunden langsamer als Hans-Joachim Giebel, aber siegte mit seinem Null-Fehlerritt vor Dennis Diercks (RFV Estetal) mit La Tonia.
Zur Tradition des Sommerturniers gehören auch die Dressurprüfungen. Die Dressur der Klasse S Marco Bühring vom Reitverein Fredenbeck mit Riva del Garda für sich, der zuvor auch die Zwei-Sterne-M-Dressur gewonnen hat. Den Turniersieg in der M-Dressur sicherte sich Daniela Kahle (Luhmühlen) mit Dawn of Rise. Stefanie Magdic (RFSP Sieversen) gewann mit Donna die L-Dressur auf Kandare geritten. Alle Turnierergebnisse stehen im Netz unter: www.rfs-sieversen.de