Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ehrennadel für Detlef Schröder

Geehrte und Gratulanten (v. .li.): Anke Fahrenholz, Hans-Joachim Becker, Bernd Meinschien, Uwe Wieberneit, Tini van Weeren, Daniel Busch, Detlef Schröder, Joachim Borchardt, Bernd Meinschien und Volker Bellmann (Foto: Feuerwehr)
thl. Salzhausen. Insgesamt 158 Vertreter der 92 Jugendfeuerwehren im Landkreis Harburg trafen sich jetzt zur Delegiertenversammlung in der Schützenhalle in Salzhausen. Wichtigster Tagesordnungspunkt: Eine Änderung der Jugendordnung, um den Weg für eine Zusammenarbeit mit den Kinderfeuerwehren frei zu machen. Dieses wurde von den Delegierten einstimmig beschlossen.
In seinem Jahresbericht erinnerte Kreisjugendfeuerwehrwart Detlef Schröder an das Kreiszeltlager in Lüllau, an dem rund 1.400 Jugendliche teilnahmen. Zudem konnten im vergangenen Jahr 142 Leistungsspangen (dreistufiger Ausbildungsnachweis) an Nachwuchsretter übergeben werden.
Bei den Wahlen wurde Uwe Wieberneit aus Stove als Vize-Kreisjugendwart, Bernd Meinschien aus Elstorf als Leiter des Fachbereichs Versorgung und Sebastian Patrick Faust aus Hollenstedt als Fachbereichsleiter Öffentlichkeitsarbeit in ihren Ämtern bestätigt.
Volker Bellmann, Verbandsvorsitzender der Kreisfeuerwehr, zeichnete Hans-Joachim Becker mit der goldenen Ehrenmedaille des Kreisfeuerwehrverbandes für seine langjährige Tätigkeit in der Kreisjugendfeuerwehr aus. Landesjugendfeuerwehrwartin Anke Fahrenholz verlieh die goldene Ehrennadel der Deutschen Jugendfeuerwehr an Detlef Schröder und Bernd Meinschien. Weitere Auszeichnungen gab es für Tini van Weeren und Daniel Busch (jeweils Floriansmedaille) sowie Joachim Borchardt (Ehrenzeichen).