Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Die Motivation bleibt hoch"

Setzen sich gern für Hittfeld ein (v. li.): Matthias Graf, Frank Salmon und Schriftführer Timo Brand

Geringe Beteiligung auf der Hauptversammlung des Gewerbevereins Hittfeld / Weber bleibt Vorsitzender

kb. Hittfeld. "Das Ehrenamt ist anscheinend nicht mehr hip", mit dieser Feststellung startete der 2. Vorsitzende Matthias Graf in die Jahreshauptversammlung des Gewerbevereins Hittfeld, die jetzt im Gasthaus Gambrinus stattfand. Grund: Nur wenige Mitglieder waren zur Versammlung erschienen - obwohl Vorstandswahlen auf der Tagesordnung standen. "Das ist schon ernüchternd, ändert aber nichts an unserer Motivation", so Graf. Er leitete die Zusammenkunft für den Vorsitzenden Rolf Weber, der aus gesundheitlichen Gründen nicht anwesend war, sich jedoch für die Wiederwahl zur Verfügung stellte. Weber wurde einstimmig im Amt bestätigt. Gerne hätte der Gewerbeverein auch Kassenwart Dieter Wirges, Filialleiter der Volksbank in Hittfeld, wiedergewählt. Er stellte sich jedoch aus beruflichen Gründen nicht erneut zur Wahl. Zu seinem Nachfolger wurde Frank Salmon bestimmt. Dieter Wirges bleibt dem Gewerbeverein als Beirat des Vorstandes erhalten.
Feste, Spenden, Networking (Kontaktpflege): der Rückblick auf das vergangene Jahr zeigte die Bandbreite des Engagements des Gewerbevereins. Unumstrittenes Highlight ist das Hittfelder Dorffest, das die Ehrenamtlichen jährlich mit viel Herzblut und Engagement auf die Beine stellen. Im vergangenen Jahr lockte die Partysause wieder Tausende Besucher in den Ort. Ein buntes Musikprogramm, Schausteller und Kulinarisches sorgten für Abwechslung und gute Laune bei den Gästen. In diesem Jahr wird das Dorffest vom 20. bis 22. September steigen. Das Konzept der vergangenen Jahre soll im Wesentlichen erhalten bleiben, so Matthias Graf. "Wir legen weiterhin sehr viel Wert auf Sicherheit, wollen dass die Gäste nicht überall mit Musik beschallt werden", so Graf. Außerdem sei eine gute Nachbarschaft zur Kirchengemeinde und den Geschäften im Ortskern wichtig. Neben dem Dorffest organisiert der Gewerbeverein jedes Jahr auch die Adventsbeleuchtung im Ort, stellt Weihnachtsbäume und unterstützt die Kirchengemeinde bei der Organisation des Adventsmarktes. Sehr beliebt ist auch der Neujahrsempfang in der Burg Seevetal. Neben interessanten Vorträgen geht es dort vor allem ums Networking.
Einen großen Teil der Gewinne aus dem vergangenen Dorffest nutzte der Gewerbeverein, um Projekte vor Ort mit Spenden zu unterstützen. "Uns ist wichtig, dass wir dem Ort etwas zurückgeben", so Matthias Graf. Gefördert wurde u.a. die Jugendarbeit der Feuerwehr, die Schülerbands der Realschule und des Gymnasiums in Hittfeld und die Jugendband der Kirchengemeinde. "Dieses Engagement wollen wir auch in Zukunft fortsetzen", erklärte Graf.