Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Friedhof Meckelfeld: Kapelle ist frisch renoviert

Hell und lichtdurchflutet: Innenansicht der frisch renovierten Friedhofskapelle in Meckelfeld (Foto: Sonnenberger)
kb. Meckelfeld. In der Meckelfelder Friedhofskapelle am Appenstedter Weg können wieder Trauerfeiern stattfinden. Seit Anfang April wurde die Kapelle umfassend modernisiert und renoviert. Jetzt sind die Bauarbeiten beendet. Die WC-Anlage und der Zugang zur Kapelle wurden behindertengerecht umgebaut. An der Stirnseite des Innenraums sorgen bodentiefe Fenster für Licht und einen Blick ins Grüne. Zwischen den Fenstern setzt eine goldfarbene Wand einen besonderen Akzent. Innen und außen bekam das Gebäude einen neuen weißen Anstrich.
Bei den Außenmaßnahmen ist noch nicht alles fertiggestellt. Die Wege rund um die Kapelle müssen saniert und der Wall hinter den großen Fenstern bepflanzt werden. Diese Arbeiten werden im Laufe des Sommers abgeschlossen.
Rund 150.000 Euro kosten die umfangreichen Baumaßnahmen. Zwei Drittel davon bringt die Ev.-luth. Kirchengemeinde Meckelfeld aus Friedhofsgeldern auf. Mit einem Drittel beteiligt sich die Gemeinde Seevetal.
„Die Kirchengemeinde kümmert sich zum Wohle Meckelfelds um den Friedhof. Der Einsatz der Ehrenamtlichen aus dem Bau- und Friedhofsausschuss ist enorm", sagt Pastor Peter M. Schwarz, "Wenn alles fertig ist, sind Vorplatz und Kapelle zu einem wirklich besonderen Ort mit geistlicher Ausdruckskraft geworden."