Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Projekt mit großem Erfolg: Über 240.000 Euro für Restaurierung der Wassermühle Karoxbostel

Jeden Samstag treffen sich an der Wassermühle tatkräftige Helfer zum "Mühlenputz" (Foto: Verein Wassermühle Karoxbostel)
kb. Karoxbostel. Die Sanierungsarbeiten gehen mit großen Schritten voran: Im vergangenen Jahr sind über 240.000 Euro in die Restaurierung der Wassermühle Karoxbostel geflossen. Die Sägerei wurde wieder aufgebaut und der Heuboden wieder hergestellt, außerdem wurde die Elektrik komplett erneuert und im ehemaligen Stallbereich wurden sanitäre Anlagen eingebaut. Wieder hergestellt wurden auch alle Fliesenböden und die original Hofansicht. Von den Gesamtkosten übernahm der Mühlenverein 42.000 Euro und leistete unzählige Stunden ehrenamtlicher Arbeit. Seit Gründung des Vereins vor vier Jahren treffen sich 40 bis 50 Freiwillige jeden Samstag zum sogenannten Mühlenputz. Keinen Termin ließen die fleißigen Helfer bisher ausfallen.
Finanziell unterstützt wurde die Restauration des historischen Gebäudeensembles außerdem durch den Bund, die Deutsche Stiftung Denkmalschutz, den Lüneburger Landschaftsverband, den Landkreis Harburg, die Bingo-Umweltstiftung, die Niedersächsische Sparkassenstiftung, die Sparkasse Harburg-Buxtehude und die Gemeinde Seevetal. "Für diese großzügige Förderung bedanken wir uns ganz herzlich", so die Vereinsvorsitzende Emily Weede.
Mittlerweile zählt der Mühlenverein 950 Mitglieder, die es ermöglichen, dass viele Arbeiten auch ohne zusätzliche Fördermittel bewerkstelligt werden können. Auch die vielen Veranstaltungen wie Ausstellungen, Konzerte, Führungen oder Märchenabende wären ohne ehrenamtliches Engagement nicht denkbar. Besonders viele Besucher strömten im vergangenen Jahr zum Deutschen Mühlentag, dem Tag des offenen Denkmals, den "Tagen der Industriekultur am Wasser" und zum großen Adventsmarkt zur Mühle. "Unsere Feste sind einfach unverwechselbar", ist Emily Weede überzeugt. Die dabei gesammelten Spenden stellen einen wichtigen Beitrag zur Finanzierung des ganzen Mühlenprojektes dar.
Wie romantisch es in der historischen Wassermühle ist, davon können sich seit Januar auch Brautpaare überzeugen, denn in Karoxbostel wurde die erste Außenstelle des Seevetaler Standesamtes eingerichtet. Jeden letzten Freitag im Monat können sich Paare hier trauen lassen. Und auch der Seevetaler Nachwuchs lernt die Wassermühle und das umliegende Gelände näher kennen: Seit September 2015 findet hier ein Teil der Ganztagsbetreuung der Grundschule Hittfeld statt.
Für dieses Jahr geplant ist, dass der Hegering Hittfeld seine Abenteuer- und Naturwochenenden für Kinder an der Mühle veranstaltet. Zudem werden rund 200 Tierpräparate der Jägerschaft in Karoxbostel einziehen. Erstmals werden in dieser Saison außerdem Führungen rund um die Mühle von den Natur- und Landschaftsführern der Winsener Elbmarsch angeboten. Und auch die Restauration des Gebäudensembles geht in diesem Jahr weiter. Geplant ist die Sanierung des sogenannten Schweinehauses, hier sollen ein Gruppenraum und eine Werkstatt entstehen.
Bei den Wahlen wurden Emily Weede als Erste Vorsitzende und Dr. Irmelin Schütze als Schriftführerin im Amt bestätigt.